||| Erste Hilfe / Schulsanitätsdienst

||| Erste Hilfe / Schulsanitätsdienst

Täglich versehen die engagierten Helfer*innen ihren Dienst während des Unterrichts, in den Pausen und bei schulischen Veranstaltungen wie Sportveranstaltungen, Ausflüge und Klassenfahrten. Sie unterstützen die Lehrkräfte in Notfallsituationen, erkennen mögliche Gefahren und können so Unfällen vorbeugen und vermeiden.

Erste Hilfe in der Schule

Nach § 21 Sozialgesetzbuch VII muss für Schülerinnen und Schüler in der Schule eine sachgerechte Erste Hilfe sichergestellt werden.

Die Schulleitung ist verantwortlich für die Organisation einer wirksamen Ersten Hilfe bei allen schulischen Veranstaltungen. Hierzu zählen zum Beispiel auch Ganztagsangebote, Klassenfahrten und Ausflüge. Sie muss dafür Sorgetragen, dass jederzeit eine ausreichende Anzahl an aktuell ausgebildeten Ersthelferinnen und Ersthelfern anwesend ist, diese ihre Tätigkeit für eine Erste-Hilfe-Leistung unterbrechen können und ihnen außerdem das erforderliche Material zur Verfügung steht.

Hierbei sind nicht nur Unfälle, sondern auch akute Notfälle, die durch individuelle Veranlagungen bzw. Erkrankungen entstehen, zu berücksichtigen. Sportunterricht erteilende Lehrkräfte müssen über eine aktuelle Erste-Hilfe-Ausbildung verfügen und in der Lage sein, jederzeit Erste Hilfe zu leisten.

Ausgebildete Schülerinnen und Schüler können die Erste Hilfe in der Schule unterstützen. Der Schulsanitätsdienst ersetzt jedoch keinesfalls die Gewährleistung der wirksamen Ersten Hilfe durch regelmäßig aus- und fortgebildete Lehrkräfte, ist aber eine wichtige Institution an der Schule!

In dieser Kategorie können Schulen und Vereine Erklärfilme zum Thema "Erste-Hilfe" und "Schulsanitätsdienst" unter einer Creative Commons Lizenz bereitstellen und nutzen.

Videos

Das beeinflusst die Pumpleistung des Herzens
Als Pumpleistung bezeichnet man die Menge des Blutes, die das Herz innerhalb einer bestimmten Zeit in den Blutkreislauf pumpt. Sie lässt sich mit regelmäßigem Training verbessern. Ein effizienter Herzmuskel schlägt möglichst gleichmäßig.
Nervenimpulse im Herz
Bei einem gesunden Herzen entstehen die Nervenimpulse ausschließlich im Herzen selbst. In der Wand des rechten Vorhofs befinden sich dafür spezielle Zellen. Und zwar im Sinusknoten, dem natürlichen Schrittmacher des Herzens.
So entsteht ein Herzinfarkt
Der Ursprung kann eine koronare Herzerkrankung sein. Dabei kommt es zu Durchblutungsstörungen durch Kalkablagerungen in den Herzkranzgefäßen. Diese „Arteriosklerose“ kann im schlimmsten Fall zu einem Herzinfarkt führen.
Funktion des Herzens
Das Herz ist der Motor des Blutkreislaufs. Es versorgt jede Zelle unseres Körpers mit Sauerstoff und Nährstoffen und transportiert Endprodukte des Stoffwechsels ab. Das Herz pumpt pro Tag circa 8000 bis 10.000 Liter Blut durch den Körper.
Stabile Seitenlage
In diesem Video wird die Stabile Seitenlage nach aktueller Leitlinie erläutert. Verantwortlich für den Inhalt: Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Paderborn e.V. Neuhäuser Str. 64 33102 Paderborn
Helmabnahme 2-Helfer-Methode
In diesem Video wird die Helmabnahme eines Motorradfahrers in der 2-Helfer-Methode nach aktueller Leitlinie erläutert. Verantwortlich für den Inhalt: Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Paderborn e.V. Neuhäuser Str. 64 33102 Paderborn
Helmabnahme 1-Helfer-Methode
In diesem Video wird die Helmabnahme eines Motorradfahrers in der 1-Helfer-Methode nach aktueller Leitlinie erläutert. Verantwortlich für den Inhalt: Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Paderborn e.V. Neuhäuser Str. 64 33102 Paderborn
Anlegen eines Druckverbandes
In diesem Video wird das Anlegen eines Druckverbandes nach aktueller Leitlinie erläutert. Verantwortlich für den Inhalt: Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Paderborn e.V. Neuhäuser Str. 64 33102 Paderborn
Rettungsgriff
In diesem Video wird der Rettungsgriff aus einem Auto nach aktueller Leitlinie erläutert. Verantwortlich für den Inhalt: Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Paderborn e.V. Neuhäuser Str. 64 33102 Paderborn
Fehlentscheidungen im Gehirn
Jede Handlung wird vor der Ausführung im Gehirn im sensorischen und motorischen Kortex geplant. Es gibt auch einen Fehlerkorrekturmodus: im Nucleus Subthalamicus.
Einfluss von Fetten und Proteinen auf den Blutzuckerspiegel
Fette und Proteine beeinflussen den Blutzuckerspiegel. Zusätzlich können sie auch die Magenentleerung verzögern. Der Blutzuckerspiegel steigt dann moderater an.
Gefahr durch chronische Entzündungskrankheiten
Bleibt das Immunsystem dauerhaft aktiv, kommt es gewissermaßen zu einem Schwelbrand im Körper. Entzündungsherde werden ständig weiter angefeuert - bis sie chronisch sind. Das zerstört auch gesundes Gewebe.
Was passiert bei Angst im Körper?
Angst bewirkt zwei mögliche Reaktionen: Die Amygdala im Gehirn schickt ein Signal an die Nebennieren, die Stresshormone, Adrenalin und Cortisol ausschütten. Der Körper ist bereit für Flucht oder Kampf. Bleibt dies aus, erstarrt der Körper.
Was passiert in unserem Gehirn bei Angst?
Angst löst im Gehirn verschiedene Reaktionen aus. Ein lautes Geräusch etwa leitet der Thalamus an die Amygdala weiter. Das ist die Hirnregion, die für die Einschätzung von Gefahr zuständig ist. Sie leitet die körperlichen Angstreaktionen ein.
Anatomie des Herzens
Das menschliche Herz wiegt rund 350 Gramm. Es schlägt etwa 70 Mal pro Minute und besteht größtenteils aus Muskelgewebe. Zwischen den beiden Herzhälften verläuft die Herzscheidewand.
So wichtig ist tiefes Atmen
Tiefes Durchatmen beeinflusst positiv unsere Gesundheit: Denn jeder Atemzug gibt uns neue Energie. Bei einer tiefen Atmung in Brust, Flanken und Bauch ist die Sauerstoffaufnahme höher als bei einer flachen, reinen Brustatmung.
Kulturgeschichte des Herzens
Organisch betrachtet ist das Herz lediglich ein Muskel, der Blut durch den Körper pumpt. Doch schon immer hatte es eine besondere Bedeutung.
Wie schützt man sich vor Geschlechtskrankheiten?
Was sind Geschlechtskrankheiten, welches sind die häufigsten Erkrankungen und wie kann man sich davor schützen?
Erklärfilm Herzschrittmacher
Was passiert, wenn ein Herz aus dem Rhythmus kommt? Dieses Erklärvideo ist Bestandteil einer journalistischen Arbeit zum Thema Herzschrittmacher von Kira Müller, Cross Media Redaktion 2018
Schmerz fühlen
Die alten Griechen nannten ihn den "bellenden Wachhund der Gesundheit". Damit ist seine Funktion genau umschrieben: Er ist ein deutliches Warnsignal dafür, dass im Körper etwas nicht stimmt. Doch bewertet wird Schmerz im Gehirn.
Das ist Schmerz
Schmerz ist ein dreifacher Dreiklang aus Rezeptor, Rückenmark und Gehirn. Nozizeption, Inflammation, Neuropathie. Sensorik, Emotion und Kognition. Er verkauft uns seine chronische Komponente als Lernprozess. Er nervt. Und er ist überlebenswichtig.
Die Immunzellen des menschlichen Körpers
Immunzellen sind weiße Blutkörperchen. Sie werden im Knochenmark gebildet. Neben den Makrophagen, den Fresszellen, sind die Lymphozyten die wichtigste Gruppe der Immunzellen.
Der Maximalpuls - Faustregel
Die maximale Herzschlagfrequenz auch Maximalpuls, ist die Anzahl der Herzschläge pro Minute, die ein Mensch bei größtmöglicher körperlicher Anstrengung erreichen kann. Die maximale Herzschlagfrequenz wird als Ausgangswert verwendet, um einen optimalen Trainingspuls zu ermitteln.
Der Knochen
Knochen sind Teil des Stütz- und Bewegungsapparats und werden dem passiven Bewegungsapparat zugerechnet. Die einzelnen Knochen sehen je nach Lage und Funktion unterschiedlich aus. Gleichzeitig schützen die Knochen innere Organe, wie die Schädelknochen das Gehirn und der Brustkorb das Herz und die Lunge. Außerdem bilden sich im roten Knochenmark die roten Blutkörperchen, die Blutplättchen und die weißen Blutkörperchen.
Das menschliche Herz
Das Video erklärt in einfacher Form das menschliche Herz.

Danke!

DiLerTube wird ermöglicht durch Zuwendungen unserer Unterstützer. Wir danken allen Förderern, die freie Bildung im Netz ermöglichen.

Der Regelbetrieb von DiLerTube wird finanziell durch DiLer abgesichert. Zusätzliche Einnahmen von Sponsoren und Spendern werden zur Erstellung von Videos und zur Programmierung weiterer Features verwendet.

Auf DiLerTube können Kinder und Jugendliche beim Lernen freie Erklärvideos ansehen, ohne dass sie dabei durch Tracker verfolgt oder von Werbung abgelenkt werden. Niemand muss mit seinen persönlichen Daten bezahlen, da DiLerTube über Sponsoren und Spenden finanziert wird.

Ich möchte helfen

  •   ein Projekt von DiLer
      digitale-lernumgebung.de
  •   Ansprechpartner für Bildungseinrichtungen
      Mirko Sigloch
      Alemannenschule Wutöschingen
      +49 7746 92857 0
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  •   digitale-lernumgebung.de
      Bertolt-Brurtwevecht-Allee 24
      01309 Dresden
      Germany
      +49 351 418 99231 68
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Service