Mirko Sigloch

11.5K
  2   09-08-2019
Mirko Sigloch
Mirko Sigloch (298 Videos)
2 Suscribirse
Publicado en 09-08-2019
Mirko Sigloch
Außerunterrichtlicher Sport
Neben dem regulären Sportunterricht macht die Alemannenschule auch Sportausflüge. Du erlebst dabei Sportarten, die nicht in der Sporthalle oder auf dem Sportplatz betrieben werden können…
Energiewende (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema Energiewende. Die Energiewende ist eines der zentralen Reformprojekte Deutschlands. Im Mittelpunkt stehen die Förderung von Erneuerbaren Energien und die Steigerung der Energieeffizienz. Der Klimawandel soll damit eingedämmt und die Green Economy vorangebracht werden. Es gibt aber auch einige Reibungspunkte.
Sonnen- und Mondjahr
Die griechischen Gelehrten der Antike kannten den Unterschied zwischen Sonnen- und Mondjahr. Während die Erde im Verlauf eines Jahres einmal um die Sonne läuft, dreht sich der Mond etwa zwölf Mal um die Erde.
Was sind eigentlich MOOCs?
Das Video erklärt den Begriff MOOC - Massive Open Online Course.
Wie entsteht eine Wetterprognose?
Die Prognosen des Deutschen Wetterdienstes basieren auf den Daten eines globalen Mess- und Beobachtungsnetzes. Weltweit gibt es mehr als 11.000 offizielle Bodenstationen.
ABC-Punk-Rock-Song (The Alphabet Song)
The Alphabet Song in a punk-rock version
Altarabische Gottheiten
Im alten Arabien wurden bis zum Auftreten des Islam viele Götter verehrt. Es gab einen Hochgott und lokale Götter, die angebetet wurden. Viele waren vermutlich Nachfahren jahrtausendealter Gottheiten, die schon im Vorderen Orient verehrt wurden.
Animationsfilm zur Plastikmüll-Richtlinie
Der Animationsfilm klärt Schülerinnen und Schüler über die Gründe auf, welche die Europäische Kommission dazu bewogen haben, neue EU-Vorschriften zur Verringerung der Meeresabfälle vorzuschlagen. Des Weiteren wird verdeutlicht, welche Folgen die geplanten Vorschriften voraussichtlich für EU-Bürgerinnen und –Bürger haben und weshalb verschiedene Berufs- und Interessengruppen so unterschiedlich auf sie reagieren.
Arabische Wissenschaft im Mittelalter
Medizin, Philosophie und Mathematik: Im 9. und 10. Jahrhundert blühte die Wissenschaftswelt in Arabien auf.
ASW Tanzangebot im Sport
Alemannenschule Wutöschingen
ASW Wintersport
Neben dem regulären Sportunterricht macht die Alemannenschule auch Sportausflüge. Du erlebst dabei Sportarten, die nicht in der Sporthalle oder auf dem Sportplatz betrieben werden können…
Aufwärmen im Sport
Aufwärmen kann nicht nur physisch, sondern auch psychisch und sozial auf die Herausforderungen und Anforderungen einer Sportstunde vorbereiten.
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg einfach erklärt.Baden-Württemberg einfach erklärt.
Bahnbrechende Entdeckungen der Antike
Die Griechen in der Antike legten den Grundstein für die Entwicklung der Wissenschaften und brachten bahnbrechende Erfindungen hervor.
Barcelona a capital that inspires
Everybody knows Barcelona is special. It's not only about sun, football and Gaudí. This city is an inspiring city, powerful, technological and creative. Maybe you can't tell it. It's this something-special-in-the-air. Barcelona, a capital that inspires.
Basketball: Positionswurf
Das Lehrvideo zeigt und erklärt den Positionswurf beim Basketball.
Bauhaus (KUDIVI - Geschichte der Kunstpädagogik 03)
Herzlich Willkommen bei KUDIVI – Kunstdidaktik-Videos. Die Videos werden an der Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion der Universität Paderborn erstellt. Sie sollen einen Überblick über wichtige Themen der Kunstdidaktik und Kunstpädagogik geben und helfen, diese besser zu verstehen. Wir würden uns freuen, wenn die Lernvideos auf positive Resonanz stoßen und zu einem besseren Verständnis der Inhalte beitragen. Sie können und dürfen daher gerne zu Lehr-Lernzwecken an Universitäten, in Seminaren, in Schulen etc. weiterverwendet werden. Bei der Weiterverwendung der Videos muss die CC BY NC SA 3.0 Lizenz beachtet werden. Das bedeutet, das Video darf geteilt und bearbeitet werden, wenn folgende Bedingungen eingehalten werden: - angemessene Urheber- und Rechteangaben, - einen Link zur Lizenz, - Angabe, ob Änderungen vorgenommen wurden. Außerdem darf das Material nicht kommerziell genutzt werden. Bei Veränderung, Remixen oder anderweitiger Verwendung, müssen die entstandenen Beiträge unter derselben Lizenz wie das Original veröffentlicht werden. Ausführliche Informationen zum Gebrauch von Bildungsinhalten im Netz können auch noch einmal auf dem „Schummelzettel der Virtuellen PH“ auf dem Blog der Professur eingesehen werden (https://blogs.uni-paderborn.de/kunstdidaktik/files/2018/05/SchummelzettelPDF.pdf).
Bio! Bio
Ruhiges Gewissen: Ist dort, wo bio drauf steht auch wirklich bio drin? Extra 3 hat sich Bio-Chips und Bio-Marsh-Mellows etwas näher angesehen.
Biodiversität und Biologische Vielfalt (WissensWerte)
Animiertes Erklärvideo zum Thema Biodiversität und Biologische Vielfalt. Die Biologische Vielfalt oder Biodiversität unseres Planeten ist ein großer Schatz. Leider wird er in einem rasanten Tempo zerstört. Aber was genau ist Biologische Vielfalt? Warum ist sie wichtig? Und warum ist sie so gefährdet? Das Erklärvideo ist mit dem OPERA Award 2015 in der Kategorie Didaktik ausgezeichnet worden.
Blue Holes auf den Bahamas
Blue Holes sind Höhlensysteme, von Meerwasser geflutet. Wie sind die geologischen Kostbarkeiten vor tausenden von Jahren entstanden?
Bohrs Atommodell
Erklärt wird das Atommodell nach Bohr, auch Schalenmodell genannt. Der Schwerpunkt dieses Videos liegt auf den Fakten, die man für die Schule wissen muss. Wie Bohr zu dem Atommodell kam, wird in einem anderen Video - Teil 2 - erklärt.
Brot und Leben
Die Bibel ist immer noch eines der meist gelesenen Bücher der Welt. Sie erzählt Geschichten von Menschen, die etwas mit Gott erlebt haben.
Buugle weiß alles - über dich
Wer braucht schon Google, wenn es Buugle gibt?
Catalhöyük: erste Großsiedlung der Menschheit
Çatalhöyük war die erste Großsiedlung der Weltgeschichte. Sie entstand vor etwa 9500 Jahren in der heutigen Türkei. In der Blütezeit lebten dort bis zu 2500 Menschen.
Das erste Handbuch zur Geburtshilfe
In der ersten bekannten Niederschrift über das Hebammenwissen in Deutschland aus dem 16. Jahrhundert wird die Seiltechnik beschrieben, mit deren Hilfe eine ungünstige Kindslage korrigiert werden kann.
Das große Fest
Gleichnissgeschichten - by Simeon Wetzel, Dominik Wetzel
Das Haus auf Felsen und auf Sand gebaut
Gleichnissgeschichten - by Simeon Wetzel, Dominik Wetzel
Das KZ Auschwitz-Birkenau
Ab Ende 1941 entstand ein neues Lager im so genannten „Interessengebiet Auschwitz“ der SS. Es lag drei Kilometer entfernt vom bestehenden KZ Auschwitz. Ab März 1942 wurden in Birkenau Menschen in zwei ehemaligen Bauernhäusern durch Giftgas ermordet.
Das menschliche Auge
Das Auge als Sinnesorgan zum Sehen ist uns allen bekannt. Es nimmt Reize aus der Umwelt auf und leitet diese Informationen über Nerven an das Gehirn. Quelle: serlo.org
Das menschliche Herz
Das Video erklärt in einfacher Form das menschliche Herz.
Das Netz - Eine kurze Geschichte des Internets
Heute sind wir nahezu ständig im Netz. Es ist noch nicht lange her, als das Internet von nur wenigen Menschen genutzt wurde. Anfangs bestand es sogar nur aus zwei Rechnern in Kalifornien. Wie ist daraus ein weltweites Netz aus Milliarden von Nutzern geworden? Eine lange Geschichte? Hier erfährst du das Wichtigste in einem kurzen Film.
Das Netz - Wie funktioniert eine Suchmaschine
Tagtäglich suchen wir mithilfe von Suchmaschinen Informationen im Netz. Das Ergebnis ist zumeist eine Liste mit vielen Webseiten, die zu unserer Suchanfrage passen. Doch wie kommt diese Ergebnisliste überhaupt zustande? Was passiert eigentlich genau, wenn wir etwas im Netz suchen?
Das Netz - Wie gelangt eine Nachricht durchs Netz
Schnell ein Date ausgemacht oder ein lustiges Bild gepostet! Viele von uns senden täglich zig Nachrichten durch Netz. Aber: Hast du dir schon mal überlegt, welche Wege sie dabei zurücklegen? Dieser Film zeigt: Selbst wenn wir uns ganz nah sind, kann eine Nachricht schon mal die halbe Erde umrunden, um ans Ziel zu kommen.
Das Passwort: so wichtig wie der Schlüssel zur Haustür
Erklärfilm in einfacher Sprache "Das Passwort: so wichtig wie der Schlüssel zur Haustür". Neue Form der inklusiven politischen Bildung zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe für alle. In einfacher Sprache und diskriminierungsarmer Bildsprache behandelt der Sechs-Minuten-Clip vier Themenbereiche zum Passwort: Das Erstellen, Das Merken (Der geheime Satz, Der sichere Ort, Vertrauenspersonen), Mehrere Nutzer_innen, Das Erneuern. Tutorials sind inzwischen auf Youtube für eine Vielzahl von Themen zu finden, sowohl zur Erläuterung technischer Schritte als auch zu gesellschaftlichen Phänomenen. Das PIKSL Labor macht sich dieses Format zunutze und ergänzt die Leitfäden "einfach Internet" mit Video-Tutorials, um komplexe Sachverhalte intuitiver darzustellen. Diese Konzeptidee wird mit weiteren Erklärfilmen zur Vermittlung schwieriger Inhalte bei der Nutzung digitaler Medien fortgesetzt.
Das Straßennetz im antiken Rom
Das römische Reich profitierte von einem weitverzweigten Straßennetz. Im ganzen Imperium entstanden Transportwege. Vor allem die vielen Legionäre aus den einzelnen Provinzen mussten als Bauarbeiter herhalten.
Das Teilchenmodell & die Aggregatzustände
Es wird das Teilchenmodell, das 1. Atommodell erklärt. Es gründet auf einem Gedankenexperiment und beschreibt leicht verständlich den Aufbau der Materie und der Aggregatzustände.
Das Verb "to be"
Das Verb "to be" erklärt.
Das Verlorene Schaf
Gleichnissgeschichten - by Simeon Wetzel, Dominik Wetzel
Data Comix - Nutzung und Missbrauch persönlicher Daten im Internet
Kati ist mit dem Internet groß geworden. Sie kann sich ein Leben ohne Laptop, Handy und Netz gar nicht vorstellen. Dafür gibt sie häufig Daten von sich preis. An Beispielen aus dem Alltag von Kati beschreibt "Data Comix", wie diese Daten gespeichert und genutzt werden (können).
DDR (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema DDR. Warum war Deutschland eigentlich geteilt? Was war die DDR für ein Staat? Und wie kam es zur Wiedervereinigung?
Demokratie in Athen
Erste Formen der Demokratie entstanden in der Antike in Athen. „Herrschaft des Volkes“ – war die entscheidende Formel. Die Meinung von Kindern, Frauen, Sklaven und Ausländern war jedoch nicht gefragt.
Der bittende Freund
Gleichnissgeschichten - by Simeon Wetzel, Dominik Wetzel
Der Bohrer
Das Video erklärt die am meisten verwendetetn Bohrer für Holz, Metall und Stein.
Der Deutsche Wetterdienst
Der staatliche Deutsche Wetterdienst in Offenbach ist hierzulande der größte Datensammler und Datenverwerter. Mit fast 2400 Mitarbeitern gehört er weltweit zu den wichtigsten nationalen Wetterdiensten.
Der große Fischfang
Die Bibel ist immer noch eines der meist gelesenen Bücher der Welt. Sie erzählt Geschichten von Menschen, die etwas mit Gott erlebt haben.
Der Knochen
Knochen sind Teil des Stütz- und Bewegungsapparats und werden dem passiven Bewegungsapparat zugerechnet. Die einzelnen Knochen sehen je nach Lage und Funktion unterschiedlich aus. Gleichzeitig schützen die Knochen innere Organe, wie die Schädelknochen das Gehirn und der Brustkorb das Herz und die Lunge. Außerdem bilden sich im roten Knochenmark die roten Blutkörperchen, die Blutplättchen und die weißen Blutkörperchen.
Der Maximalpuls - Faustregel
Die maximale Herzschlagfrequenz auch Maximalpuls, ist die Anzahl der Herzschläge pro Minute, die ein Mensch bei größtmöglicher körperlicher Anstrengung erreichen kann. Die maximale Herzschlagfrequenz wird als Ausgangswert verwendet, um einen optimalen Trainingspuls zu ermitteln.
Der Milankovic Zyklus – Neigung der Erdachse
Die Stellung der Erdachse wirkt sich auf die Eisbedeckung der Erde aus. Mit einem Zyklus von etwa 40.000 Jahren neigt sich die Erdachse um bis zu zwei Grad mehr Richtung Sonne. Immer wenn das geschieht, ist die Eisbedeckung geringer. Die Stellung der Erdachse wirkt sich auf die Eisbedeckung der Erde aus. Mit einem Zyklus von etwa 40.000 Jahren neigt sich die Erdachse um bis zu zwei Grad mehr Richtung Sonne. Immer wenn das geschieht, ist die Eisbedeckung geringer.
Der Muskel
Das Video gibt einen kleinen Einblick über den Muskel, Muskelfaserbündel und Muskelfaser.
Der natürliche Wasserkreislauf
Der natürliche Wasserkreislauf wird von der Sonne angetrieben: Ihre Wärmestrahlung lässt Wasser aus Ozeanen, Seen und Flüssen zu Wasserdampf verdunsten. Als Niederschlag gelangt das Wasser in Seen, Flüsse und ins Grundwasser und fließt am Ende ins Meer.
Der Otto-Selle-Konflikt
Herzlich Willkommen bei KUDIVI – Kunstdidaktik-Videos. Die Videos werden an der Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion der Universität Paderborn erstellt. Sie sollen einen Überblick über wichtige Themen der Kunstdidaktik und Kunstpädagogik geben und helfen, diese besser zu verstehen. Wir würden uns freuen, wenn die Lernvideos auf positive Resonanz stoßen und zu einem besseren Verständnis der Inhalte beitragen. Sie können und dürfen daher gerne zu Lehr-Lernzwecken an Universitäten, in Seminaren, in Schulen etc. weiterverwendet werden. Bei der Weiterverwendung der Videos muss die CC BY NC SA 3.0 Lizenz beachtet werden. Das bedeutet, das Video darf geteilt und bearbeitet werden, wenn folgende Bedingungen eingehalten werden: - angemessene Urheber- und Rechteangaben, - einen Link zur Lizenz, - Angabe, ob Änderungen vorgenommen wurden. Außerdem darf das Material nicht kommerziell genutzt werden. Bei Veränderung, Remixen oder anderweitiger Verwendung, müssen die entstandenen Beiträge unter derselben Lizenz wie das Original veröffentlicht werden. Ausführliche Informationen zum Gebrauch von Bildungsinhalten im Netz können auch noch einmal auf dem „Schummelzettel der Virtuellen PH“ auf dem Blog der Professur eingesehen werden (https://blogs.uni-paderborn.de/kunstdidaktik/files/2018/05/SchummelzettelPDF.pdf).
Der Preis der Schönheit - Mode und die Folgen für Mensch und Umwelt
Wir leben in einer Zeit von „Fast Fashion“. Jede und jeder Deutsche kauft im Schnitt zwölf Kilogramm Kleidung im Jahr. Wie sehr ein günstiges T-Shirt Mensch und Umwelt belastet, steht leider nicht auf dem Preisschild. Unser Erklärfilm zeigt diese Belastungen und bietet Lösungen für einen nachhaltigen Umgang mit Textilien.
Der Querschnitt eines Baumstamms
Der Querschnitt eines Baumstamms gibt Aufschluss über den Aufbau des Holzes.
Der reiche Kornbauer
Gleichnissgeschichten - by Simeon Wetzel, Dominik Wetzel
Der Schatz im Acker
Gleichnissgeschichten - by Simeon Wetzel, Dominik Wetzel
Der Widerstand
Wie ist ein Widerstand aufgebaut? In welcher Einheit wird der Widerstandswert gemessen und wie kann der Wert gelesen werden?
Der Zeichenunterricht im 19. Jhd (KUDIVI - Geschichte der Kunstpädagogik 01)
Herzlich Willkommen bei KUDIVI – Kunstdidaktik-Videos. Die Videos werden an der Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion der Universität Paderborn erstellt. Sie sollen einen Überblick über wichtige Themen der Kunstdidaktik und Kunstpädagogik geben und helfen, diese besser zu verstehen. Wir würden uns freuen, wenn die Lernvideos auf positive Resonanz stoßen und zu einem besseren Verständnis der Inhalte beitragen. Sie können und dürfen daher gerne zu Lehr-Lernzwecken an Universitäten, in Seminaren, in Schulen etc. weiterverwendet werden. Bei der Weiterverwendung der Videos muss die CC BY NC SA 3.0 Lizenz beachtet werden. Das bedeutet, das Video darf geteilt und bearbeitet werden, wenn folgende Bedingungen eingehalten werden: - angemessene Urheber- und Rechteangaben, - einen Link zur Lizenz, - Angabe, ob Änderungen vorgenommen wurden. Außerdem darf das Material nicht kommerziell genutzt werden. Bei Veränderung, Remixen oder anderweitiger Verwendung, müssen die entstandenen Beiträge unter derselben Lizenz wie das Original veröffentlicht werden. Ausführliche Informationen zum Gebrauch von Bildungsinhalten im Netz können auch noch einmal auf dem „Schummelzettel der Virtuellen PH“ auf dem Blog der Professur eingesehen werden (https://blogs.uni-paderborn.de/kunstdidaktik/files/2018/05/SchummelzettelPDF.pdf).
Deutsche Atomkonzerne
Wie groß ist eigentlich die Rechtsabteilung so eines Energiekonzerns? Extra 3 Autor Alexander Lehmann schaut hinter die Kulissen von RWE, E.ON, EnBW und Vattenfall.
Die Aachener Kaiserpfalz
Karl der Große ließ die Königspfalz (später Kaiserpfalz) in Aachen Ende des 8. Jahrhunderts zu einer großen Anlage ausbauen. Geistliches Zentrum ist die Pfalzkapelle, heute der Aachener Dom.
Die Alpenbildung
Die Alpen sind das höchste Hochgebirge im Inneren Europas. Es erstreckt sich in einem 1200 Kilometer langen und zwischen 150 und 250 Kilometer breiten Bogen vom Ligurischen Meer bis zum Pannonischen Becken.
Die Ausbreitung der Ur-Germanen
Die Vorfahren der Germanen lebten vermutlich in Eurasien. Um 1000 v. Chr. erreichte ein Teil von ihnen den Siedlungsraum zwischen Ostsee und Alpen und breitete sich im Lauf der Jahrhunderte bis zur Donau, an die Weichsel und nach Skandinavien aus.
Die ersten Zahlungsmittel
Das Geld der Menschheit reichte von Eisenstäbchen bis zu Kakaobohnen. Die am weitesten verbreitete Währung aller Zeiten war jedoch die Kaurischnecke. In der chinesischen Frühzeit diente sie sogar als offizielle Leitwährung.
Die Fotosynthese kinderleicht erklärt
Wie läuft die Fotosynthese in Bäumen ab? Das Comic-Video des Waldgeschichtlichen Museums St. Oswald, einer Einrichtung des Nationalparks Bayerischer Wald, gibt darauf kinderleichte Antworten.
Die Gaskammern in Auschwitz-Birkenau
Im KZ Auschwitz-Birkenau ging ab März 1943 die erste von vier großen Mordanlagen in Betrieb. Die Abläufe in den neu gebauten Gaskammern waren bis ins Detail ausgeklügelt.
Die Germanen aus der Sicht von Tacitus und Caesar
Der römische Geschichtsschreiber Tacitus behauptete zu wissen, wie die Germanen ticken. Hartnäckig seien sie – teils auch im Schlechten. Für Caesar waren sie die reinsten Chaoten und damit der absolute Gegensatz zu seinen römischen Soldaten.
Die Geschichte des Impfens
Seit wann gibt es eigentlich Impfungen, wie funktionieren sie, und was sind ihre Nebenwirkungen?
Die Götterwelt der Griechen
Vom mächtigen Gott Zeus bis zum Allrounder Apollon. Die Götterwelt der Griechen ist schillernd.
Die Gründung Bagdads im 8. Jahrhundert
Bagdad, im heutigen Irak, wurde im achten Jahrhundert an einer wichtigen Handelsroute zwischen den Flüssen Euphrat und Tigris erbaut. Die Metropole wurde vermutlich als „Runde Stadt“ geplant.
Die Himmelsscheibe von Nebra
Die Himmelscheibe von Nebra ist die weltweit älteste bisher bekannte konkrete Darstellung astronomischer Phänomene und mehr als 3600 Jahre alt.
Die Klima- und Vegetationszonen Europas
Die Klima- und Vegetationszonen Europas
Die kostbare Perle
Gleichnissgeschichten - by Simeon Wetzel, Dominik Wetzel
Die Muskelarten
Die Muskelarten glatte Muskulatur und quergestreifte Muskulatur einfach erklärt.
Die Postenkette in Auschwitz-Birkenau
Auschwitz-Birkenau war mit einem tödlichen Elektrozaun gegen Ausbruchsversuche gesichert. Da Häftlinge aus Arbeitskommandos ihren Peinigern dennoch immer wieder entkamen, gab es noch eine äußere SS-Postenkette ohne Zaun.
Die Rolle von Ketonen beim Fasten
Ist die Glucose bei Nahrungsverzicht aufgebraucht, steigt der Körper auf Fettverbrennung um. Dabei werden Ketone freigesetzt, die dem Gehirn und anderen Organen Energie liefern.
Die Rüsselnasen der Saiga-Antilopen
Saiga-Antilopen sind erstaunlich ausdauernd. Auf ihren langen Wanderungen durch die Steppen Kasachstans können die Saigas 80 Kilometer und mehr an einem Tag zurücklegen. Dabei hilft ihnen ihr enormer Rüssel. Doch die Nase kann noch mehr.
Die selbst wachsende Saat
Gleichnissgeschichten - by Simeon Wetzel, Dominik Wetzel
Die Temperamentenlehre der griechischen Gelehrten
Die Temperamentenlehre wurde von griechischen Gelehrten in der Antike entwickelt und von islamischen Ärzten im Mittelalter genutzt. Damit wurden einst Krankheiten, die nicht chirurgisch geheilt werden konnten, behandelt.
Die Temperaturkurve der Erde
Im Verlauf der Erdgeschichte glich das Klima einer Achterbahnfahrt. Die „Fieberkurve“ unseres Planeten zeigt die globalen Temperaturschwankungen bis heute – rekonstruiert anhand von historischen Klimadaten. Der Video-Clip entstand in Zusammenarbeit mit Meteorologe Prof. Dr. Stephan Borrmann, Professor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Chemie sowie dem Klimawissenschatftler Dr. Dirk Notz. Dieser leitet am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg seit 2008 die Forschungsgruppe „Meereis im Erdsystem“. (Stand Nov. 2019) Im Verlauf der Erdgeschichte glich das Klima einer Achterbahnfahrt. Die „Fieberkurve“ unseres Planeten zeigt die globalen Temperaturschwankungen bis heute – rekonstruiert anhand von historischen Klimadaten. Der Video-Clip entstand in Zusammenarbeit mit Meteorologe Prof. Dr. Stephan Borrmann, Professor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Chemie sowie dem Klimawissenschatftler Dr. Dirk Notz. Dieser leitet am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg seit 2008 die Forschungsgruppe „Meereis im Erdsystem“. (Stand Nov. 2019)
Die verlorene Münze
Gleichnissgeschichten
Die Weltkarte von Mercator
Wie stellt man die Erdkugel auf einer flächigen Weltkarte dar? Ein ungelöstes Rätsel im 16. Jahrhundert, das auch den Kartografen Gerhard Mercator beschäftigte. 1569 präsentiert er seine Weltkarte zum ersten Mal der Öffentlichkeit.
Diferencia entre «ir» «venir» y «llevar» «traer» en español
Explicación de los vervos «ir» / «venir» y «llevar» / «traer» en español.
digital learning
DiLer - Digitale Lernumgebung (Digital Learning Environment) is our easy to use and Free Open Source Learning Plattform. A reliable and comprehensive Learning Management System from teachers for teachers.
DiLer - zeitgemäßes Lernen
DiLer - Digitale Lernumgebung ist eine leicht bedienbare Open Source Lernplattform. Ein zuverlässiges und umfassendes Learning Management System für eine DSGVO-konforme digitale Schule.
DiLer Tutorial für Eltern: Zeugnisse und Zertifikate herunterladen
Das Tutorial erklärt, wie Eltern ein Zeugnis oder Zertifikat von DiLer herunterladen können.
DiLer Tutorial für Lehrkräfte: Zeugnis oder Zertifikat online bereitstellen
Dieses Tutorial erklärt, wie Lehrkräfte z.B. Zeugnisse den Eltern und Kindern bereitstellen können.
DNS, was ist das?
DNS, TLD, SLD, Subdomain - Was soll das alles sein?
Doppeldribbling im Basketball
Der Ball darf nach Beendigung des Dribbelns kein zweites Mal geprellt werden.
Drei aktuelle kunstpädagogische Positionen
Herzlich Willkommen bei KUDIVI – Kunstdidaktik-Videos. Die Videos werden an der Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion der Universität Paderborn erstellt. Sie sollen einen Überblick über wichtige Themen der Kunstdidaktik und Kunstpädagogik geben und helfen, diese besser zu verstehen. Wir würden uns freuen, wenn die Lernvideos auf positive Resonanz stoßen und zu einem besseren Verständnis der Inhalte beitragen. Sie können und dürfen daher gerne zu Lehr-Lernzwecken an Universitäten, in Seminaren, in Schulen etc. weiterverwendet werden. Bei der Weiterverwendung der Videos muss die CC BY NC SA 3.0 Lizenz beachtet werden. Das bedeutet, das Video darf geteilt und bearbeitet werden, wenn folgende Bedingungen eingehalten werden: - angemessene Urheber- und Rechteangaben, - einen Link zur Lizenz, - Angabe, ob Änderungen vorgenommen wurden. Außerdem darf das Material nicht kommerziell genutzt werden. Bei Veränderung, Remixen oder anderweitiger Verwendung, müssen die entstandenen Beiträge unter derselben Lizenz wie das Original veröffentlicht werden. Ausführliche Informationen zum Gebrauch von Bildungsinhalten im Netz können auch noch einmal auf dem „Schummelzettel der Virtuellen PH“ auf dem Blog der Professur eingesehen werden (https://blogs.uni-paderborn.de/kunstdidaktik/files/2018/05/SchummelzettelPDF.pdf).
Drei wichtige Hormone für den Stoffwechsel
Hunger und Körpergewicht werden durch diese drei wichtigen Hormone beeinflusst: Leptin, Insulin und Ghrelin. Gemeinsam regulieren sie maßgeblich unseren Stoffwechsel.
DREI-FINGER-REGEL
Mit der drei-Finger-Regel (auch UVW-Regel genannt) kannst Du beispielsweise mit der linken Hand die Richtung der Lorentzkraft bestimmen. Nimm dir 6 Minuten Zeit und zieh das Video bis zum Ende durch. Danach - versichere ich dir - hast du diese Drei-Finger-Regel hundertprozentig verstanden!
Dreitafelprojektion - Technisches Zeichnen
Die Normalprojektion oder Dreitafelprojektion ist ein Verfahren zur zeichnerischen Darstellung eines räumlichen Objekts in verschiedenen Ebenen.
Ebbe und Flut
Die Gezeiten oder Tiden sind die Wasserbewegungen der Ozeane, die infolge der Gravitation des Mondes und der Sonne durch die zugehörigen Gezeitenkräfte verursacht werden. Die Gezeiten wirken sich vorwiegend an den Küsten aus. Da der stärkere Einfluss vom Mond ausgeht, gibt es nicht in 24, sondern in knapp 25 Stunden zweimal Hochwasser und zweimal Niedrigwasser, denn der Mond steht erst nach durchschnittlich 24 Stunden 49 Minuten wieder an ungefähr gleicher Stelle am Himmel.
Edelgase und die Edelgaskonfiguration
Themen des Videos: 0:11 Welche Gase sind Edelgase? | 0:36 Wo gibt es Edelgase? | 1:41 Warum nennt man die Edelgase "edel"? | 2:27 Atombau -nach dem Bohr´schen Schalenmodell +Edelgaskonfiguration und Oktett-Regel | 3:57 Wie erreichen andere Atome -anderer Elemente - die Edelgaskonfiguration? | 4:15 Elektronenkonfiguration nach dem Orbitalmodell | 5:38 Wofür werden Edelgase verwendet? - Helene-Lange-Schule in Mannheim
Eingeschränkter Lebensraum der Wildtiere
Durch die Zersiedelung der Landschaft wird der natürliche Lebensraum von Tieren in immer kleinere Areale zerschnitten. Die Folge: Sie werden unterschiedlich stark in ihrer Bewegungsfreiheit beeinflusst.
Elektrischer Strom einfach erklärt
Hier wird elektrischer Strom einfach erklärt - wie der Strom entsteht und wie dieser mit der elektrischen Ladung zusammehängt (+ Einheit, Formelzeichen, Beispiel).
Elektromagnetische Induktion
Hier lernst Du elektromagnetische Induktion kennen. Beispielsweise wie ein Induktionsstrom durch Lorentzkraft oder Magnetfeld-Änderung entsteht; wobei Stromrichtung mit der Lenzschen Regel bestimmt wird. Außerdem gibts hier Herleitung des Induktionsgesetzes. Paar Beispiele (z.B. Leiterschaukelversuch) verfestigen das Gelernte. Elektromagnetische Induktion wird hauptsächlich in der 11 oder 12. Klasse der Oberstufe behandelt und ist ein Phänomen der Elektrizität.
Endo- Exotherm
Der Unterschied zwischen endo- und exothermen Reaktionen wird erklärt. Helene-Lange-Schule in Mannheim
Endo- Exotherm
Der Unterschied zwischen endo- und exothermen Reaktionen wird erklärt.
Entstehung der EU
Entstehung der EU erklärt von Philipp Stangl
Erklärfilm Wasserhärte
Wer kennt das nicht: Auf der Waschmittelpackung sind unterschiedliche Dosierungen für die verschiedenen Wasserhärten angegeben. Doch was ist eigentlich Wasserhärte? Was unterscheidet „hartes von weichem Wasser“? Wie hart ist mein Trinkwasser? Und was muss ich bei hartem Wasser beachten? Dieser Erklärfilm gibt Antworten.
Erzählen - Spannungskurve
Wenn du eine Erzählung verfassen möchtest, die anschaulich, interessant und spannend ist, sollte die Spannungskurve ungefähr so aussehen wie dieser Berg. Schau dir nochmal an, mit welchen Tricks, dir dies gelingt!
Faschismus - Verbreitung in Europa
Ende der 1930er Jahre gibt es in 15 europäischen Staaten totalitäre Staatsformen. Zwischen den Weltkriegen gründen sich quer durch Europa faschistische Bewegungen: in Italien unter Mussolini, in Spanien unter Franco. In Deutschland kommt 1933 Hitler an die Macht.
Fleisch und Nachhaltigkeit (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema Fleisch und Nachhaltigkeit. Jeder Deutsche konsumiert im Schnitt knapp 90 Kg Fleisch pro Jahr. Das ist zu viel und in vielerlei Hinsicht problematisch. Flächenverbrauch, Welternährung, Klimawandel, Tierrechte, Umweltverschmutzung, Gesundheit- die industrielle Produktion von Fleisch ist in vielen Bereichen nicht nachhaltig.
Flying Classroom: Das Rätsel der stabilen Achsen
Das Video zeigt, wie Alexander Gerst einen Tablet-PC um die verschiedenen Achsen rotieren lässt – mit einem überraschenden Effekt. Dieses Experiment könnt ihr zu Hause oder im Unterricht übrigens auch selbst mal durchführen: Werft vorsichtig ein Buch in die Höhe – und zwar in mehreren Durchgängen genauso, wie Alex das im Video macht.
Flying Classroom: Ein Kreisel auf der ISS
Alexander Gerst führt hier verschiedene Experimente mit einem rotierenden Kreisel durch. Das Besondere: Während sich die ISS um die Erde bewegt und dabei jeweils innerhalb eines 90-minütigen Orbits einmal um sich selbst dreht, steht der Kreisel stabil im Raum und macht diese Drehung nicht mit. Aus Sicht der Innenbord-Kamera führt das dazu, dass der Kreisel zu kippen scheint, während in Wirklichkeit die ISS langsam um die Erde „kippt“. Alexander Gerst demonstriert dies in einem spektakulären Versuch, der so wahrscheinlich noch nie auf der ISS durchgeführt wurde.
Flying Classroom: Kleine Teilchen und große Planeten
Alexander Gerst macht hier eine Art „Crash-Test“ – allerdings ganz harmlos mit Zuckerkörnchen. Was passiert, wenn sie zusammenstoßen? Dafür wird Zucker in einer Tüte kräftig geschüttelt – nicht gerührt ;-) Und Samantha Cristoforetti, die nach Alex zur ISS flog, führt das Experiment mit Schokolinsen fort. Ob die Crew die Süßigkeiten danach gegessen hat, wissen wir nicht. Die kleinen Demo-Versuche sind aber auf jeden Fall spannend: Sie haben sogar etwas damit zu tun, wie Planeten entstehen.
Fokus Menschenrechte: Dritte Dimension (WissensWerte)
Dritter Teil der WissensWerte Reihe “Menschenrechte im Fokus”: Kollektivrechte, Einklagbarkeit der Menschenrechte, Baustellen und Weiterentwicklung des Menschenrechtssystems. Video Download Skripte Download Dritter Teil der WissensWerte Reihe “Menschenrechte im Fokus”: Kollektivrechte, Einklagbarkeit der Menschenrechte, Baustellen und Weiterentwicklung des Menschenrechtssystems. Video Download Skripte Download
Fokus Menschenrechte: Erste Dimension (WissensWerte)
Erster Teil der WissensWerte Reihe “Menschenrechte im Fokus”: Bürgerliche und politische Rechte, Menschenrechtsverletzungen, Geschichte der Menschenrechte. Erster Teil der WissensWerte Reihe “Menschenrechte im Fokus”: Bürgerliche und politische Rechte, Menschenrechtsverletzungen, Geschichte der Menschenrechte.
Fokus Menschenrechte: Zweite Dimension (WissensWerte)
Zweiter Teil der WissensWerte Reihe “Menschenrechte im Fokus”. Wirtschaftliche, Soziale und Kulturelle Rechte, Nichtregierungsorganisationen, FrauenrechteZweiter Teil der WissensWerte Reihe “Menschenrechte im Fokus”. Wirtschaftliche, Soziale und Kulturelle Rechte, Nichtregierungsorganisationen, Frauenrechte
Folgen der Erderwärmung
Seit rund 200 Jahren ist auch der Mensch ein Antriebsmotor des Klimawandels – durch fossile Brennstoffe befeuert er erderwärmende Prozesse. Die erhöhten Jahresdurchschnittstemperaturen führen schon heute weltweit zu einer Zunahme von Wetterextremen.
Formaler Kunstunterricht (KUDIVI - Geschichte der Kunstpädagogik 07)
Herzlich Willkommen bei KUDIVI – Kunstdidaktik-Videos. Die Videos werden an der Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion der Universität Paderborn erstellt. Sie sollen einen Überblick über wichtige Themen der Kunstdidaktik und Kunstpädagogik geben und helfen, diese besser zu verstehen. Wir würden uns freuen, wenn die Lernvideos auf positive Resonanz stoßen und zu einem besseren Verständnis der Inhalte beitragen. Sie können und dürfen daher gerne zu Lehr-Lernzwecken an Universitäten, in Seminaren, in Schulen etc. weiterverwendet werden. Bei der Weiterverwendung der Videos muss die CC BY NC SA 3.0 Lizenz beachtet werden. Das bedeutet, das Video darf geteilt und bearbeitet werden, wenn folgende Bedingungen eingehalten werden: - angemessene Urheber- und Rechteangaben, - einen Link zur Lizenz, - Angabe, ob Änderungen vorgenommen wurden. Außerdem darf das Material nicht kommerziell genutzt werden. Bei Veränderung, Remixen oder anderweitiger Verwendung, müssen die entstandenen Beiträge unter derselben Lizenz wie das Original veröffentlicht werden. Ausführliche Informationen zum Gebrauch von Bildungsinhalten im Netz können auch noch einmal auf dem „Schummelzettel der Virtuellen PH“ auf dem Blog der Professur eingesehen werden (https://blogs.uni-paderborn.de/kunstdidaktik/files/2018/05/SchummelzettelPDF.pdf).
Frankfurter Paulskirche
In der Frankfurter Paulskirche versammelte sich am 18. Mai 1848 das erste gesamtdeutsche Parlament, um über eine freiheitliche Verfassung und die Bildung eines deutschen Nationalstaats unter den Farben Schwarz-Rot-Gold zu beraten.
Freizeit im antiken Rom
Im alten Rom gab es Vergnügungs- und Rotlichtviertel, Thermen, Theater und Sportstätten wie den Circus Maximus. Hier fand die mit Abstand beliebteste Unterhaltung statt.
Fußball: Flachpass mit der Innenseite
Das Lehrvideo zeigt und erklärt die Technik des Flachpass mit der Innenseite beim Fußball. Dies ist eine wichtige Grundlage für den Torschuss.
Fußball: Vollspannstoß
Das Lehrvideo zeigt und erklärt die Technik des Vollspannstoßes nach Phasen gegliedert. Die Bewegung wird von verschiedenen Perspektiven in Echtzeit sowie in Zeitlupe abgespielt und kommentiert.
Gebährstühle als Geburtshilfen
Bis ins 18. Jahrhundert wurden bei Geburten Gebärstühle eingesetzt. Erst als angehende Mediziner – damals ausschließlich Männer – auch Geburtshilfe lernten, wurde der Gebärstuhl gegen das Bett eingetauscht.
Gedichte - Schritte zur Gedichtanalyse
1. Einleitung (TATTE) 2. Inhaltsangabe 3. Formale Merkmale 4. Sprachliche Analyse + Wirkung 5. Zusammenfassung + Wertung !Kontrolle!
Germanische Führungseliten
Die germanischen Führungseliten bestanden nur aus Männern. Sie erlangten ihr Ansehen vor allem durch Tapferkeit im Kampf, durch reiche Ernten, oder durch die Zugehörigkeit zu einer vornehmen Sippe.
Geschichte der Hauptstadt Berlin
Berlin ist die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und ist die nach Einwohnern größte deutsche Stadt. Sie kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken.
Gesundheit (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema Gesundheit. Ebola, Malaria, Tuberkulose und AIDS. Infektionskrankheiten sind in vielen Ländern immer noch eine tödliche Gefahr für die Bevölkerung und ein großes Entwicklungshindernis.
Gibt es einen Fahrstuhl in den Weltraum?
Wie auf einer Schiene soll der Aufzug in die Höhe gleiten. Doch bis heute gibt es kein geeignetes Material für ein solches Seil. Der Fahrstuhl ins All bleibt also erst einmal ein Traum.
Gladiatoren im antiken Rom
Die Gladiatoren waren im antiken Rom Superstars. Sie hatten ein kurzes, aber aufregendes Leben. Das Blut der furchtlosen Kämpfer wurde sogar als Potenzmittel gehandelt – das Viagra der Antike.
Globalisierung (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema Globalisierung Die Welt wird immer vernetzter. Das Phänomen der Globalisierung verändert weltweit wie die Menschen leben, konsumieren und arbeiten. Inzwischen sind viele wirtschaftliche, politische, kulturelle oder ökologische Zusammenhänge kaum noch aus einer nationalen Perspektive zu verstehen. Aber was sind die wesentlichen Ursachen für die Globalisierung? In welchen Bereichen wirkt sie besonders stark? Und wer profitiert von ihr am meisten? Erklärvideo zum Thema Globalisierung Die Welt wird immer vernetzter. Das Phänomen der Globalisierung verändert weltweit wie die Menschen leben, konsumieren und arbeiten. Inzwischen sind viele wirtschaftliche, politische, kulturelle oder ökologische Zusammenhänge kaum noch aus einer nationalen Perspektive zu verstehen. Aber was sind die wesentlichen Ursachen für die Globalisierung? In welchen Bereichen wirkt sie besonders stark? Und wer profitiert von ihr am meisten?
Greenhouse Effect and Greenhouse Gases
What is the greenhouse effect and which gases are important? How are man-made greenhouse gas emissions changing the Earth's atmosphere, and what needs to happen to limit global warming?
Griechische Stadtstaaten in der Antike
Vor etwa 3000 Jahren existierten zunächst griechische Stadtstaaten, die rund um das östliche Mittelmeer entstanden. Ausgangspunkt für den späteren griechischen Staat.
Haarmode bei den Germanen
Großen Wirbel machten die Männer um ihre Haare, die sie mit ihrer Allzweckwaffe, dem Kamm, ausgiebig frisierten. Besonders beliebt war der Suebenknoten.
Hadrianswall und Limes
Das römische Imperium steckt seine Grenzen ab. Der Hadrianswall in Britannien und der rund 550 Kilometer lange Limes in Germanien sind imposante Sicherungssysteme gegen ungewollte Einwanderer und feindliche Übergriffe.
Handball: Sprungwurf
Der Sprungwurf wird im Handball oft verwendet, um ein Tor zu erzielen. Das Lehrvideo zeigt und erklärt die Technik des Sprungwurfs nach Phasen gegliedert. Die Bewegung wird von verschiedenen Perspektiven in Echtzeit sowie in Zeitlupe abgespielt und kommentiert.
Handstand-Abrollen
Eine Grundübung beim Turnen ist das Handstand-Abrollen. Das Lehrvideo zeigt und erklärt die Technik des Handstand-Abrollens nach Phasen gegliedert. Die Bewegung wird von verschiedenen Perspektiven in Echtzeit sowie in Zeitlupe abgespielt und kommentiert.
Haus auf Stelzen – die erste Durchgangspassage
Im Mittelalter verband in Frankfurt am Main eine Gasse Hühnermarkt und Tuchmacherviertel. Weil ein Händler dort bauen wollte, stellten Architekten das Haus einfach auf Stelzen, so entstand die erste Durchgangspassage Deutschlands.
Haus, Wirtschaft und Familie im antiken Griechenland
Der Oikos umfasste die Familie sowie Bedienstete und Sklaven, das Land, die Gebäude und alles bewegliche Inventar – ähnlich der römischen Villa.
Heilpflanzen als Medizin
Ob Fenchel, Gänsefingerkraut oder Andorn. Die medizinische Wirkung vieler Pflanzen ist belegt.
Herdenimmunitaet
Fünf Fragen und Antworten: Was ist Herdenimmunität, und warum ist sie so wichtig? Wie viele müssen immun sein, wie errechnet man sie, und welche Voraussetzungen müssen gegeben sein? Textfassung: Was ist Herdenimmunität? Wenn in einer Herde viele gegen eine Krankheit immun sind, kann sich der Krankheitserreger nicht weiter ausbreiten. Dann ist eine sogenannte Herdenimmunität erreicht. Warum ist Herdenimmunität wichtig? Durch die Herdenimmunität können Schwächere geschützt werden. Babys beispielsweise können gegen manche Krankheiten noch nicht geimpft werden. Auch Menschen mit chronischen Krankheiten, die eine Impfung nicht vertragen oder Menschen mit einer schlechteren Immunabwehr profitieren davon: Ihr Risiko sich anzustecken ist bei einer Herdenimmunität geringer. Wie viele müssen immun sein? Das ist je nach Krankheit unterschiedlich. Grundlage ist die Basisreproduktionszahl eines Erregers. Sie gibt an, wie viele ein Infizierter im Schnitt ansteckt. Je höher, desto ansteckender. Bei Masern liegt die Basisreproduktionszahl bei 15. Bei Sars-CoV-2 bei ungefähr drei. Wie errechnet man die Herdenimmunität? Ganz einfach mit dieser Formel: H = 1 – 1/R0. Für Corona bedeutet das: Die Herdenimmunität H ist gleich 1 – 1/3 also 2/3. Das heißt zwei Drittel der Bevölkerung müssen immun sein, damit wir eine Herdenimmunität haben. In Deutschland wären das über 50 Millionen Menschen. Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein? Voraussetzung für die Herdenimmunität ist, dass die Antikörper, die wir bei einer Infektion bilden, uns langfristig schützen. Bei Sars-CoV-2 ist noch nicht klar, wie lange jemand, der die Krankheit überstanden hat, immun ist. Sicher ist, dass Personen, die infiziert waren zumindest für mehrere Wochen geschützt sind - so der wissenschaftliche Stand heute.
Hinführung zum Kugelstoßen
Das Kugelstoßen mit der 3-Schritt Technik untergliedert sich in 5 Phasen. Die Aus-gangsstellungund die tiefe Startpositionschaffen optimale Voraussetzungen für die Vorbeschleunigung und die darauffolgende rückwärtige Stoßauslage. Diese bereiten schließlich die Ausstoßbewegungbei maximaler Impulsübertragung vor.
Hinführung zum Salto vorwärts vom Minitramp
Der Salto vorwärts ist für den schulischen Rahmen ein vergleichsweise anspruchs-volles Bodenturnelement. Allerdings kann er durch sein Prestige einegroße Motivation bei den Schülerinnen und Schülern (SuS) entfachen und kann deshalb gut in reduzierter Form am Minitramp thematisiert werden.Die im Folgenden dargestellte Hinführung zum Salto vorwärts vom Minitramp ist eine komprimierte methodische Übungsreihe mit zahlreichen Vorübungen, welche von Studenten mit viel Vorwissen in einem Zeitrahmen von 60 Minuten erarbeitet wurde. Im schulischen Rahmen dagegen könnte dieses Thema eine gesamte Unterrichtseinheit füllen, da ggf. der Umgang mit dem Minitramp und definitiv die notwendigen Helfergriffe im Vorhineingenauthematisiert werden müssen. Ein Ausbau mit weiteren Übungen ist jederzeit möglich und sinnvoll.
Hochsprung: Flop
Das Lehrvideo zeigt und erklärt die Technik des Flops nach Phasen gegliedert. Die Bewegung wird von verschiedenen Perspektiven in Echtzeit sowie in Zeitlupe abgespielt und kommentiert.
Hockey in der Halle
Hockey ist eine Mannschaftssportart. Neben Feldhockey wird auch Hallenhockey (meistens nur in den Wintermonaten) gespielt, wobei das Regelwerk leicht von dem des Feldhockeys abweicht.
Holzwerkstoffe
Dieses Video gibt einen kurzen Einblick über die Arten von Holzwerkstoffen.
Hunger in der Welt
Jeder neunte Mensch weltweit hungert. Die meisten Hungernden sind nicht von einer akuten Katastrophe betroffen - sie hungern chronisch.
Hüft-Aufschwung vl rw
Die Bewegung wird in Realablauf sowie in Zeitlupe per Video thematisiert. Dadurch lassen sich die wichtigsten Technikmerkmale mit verschiedenen Lernaufgaben verbinden und die Vorübungen erleichtern.
Islamismus (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema Islamismus. Islamistische Terroranschläge, Krieg in Afghanistan und Irak, Taliban, Al-Qaida- seit den Anschlägen vom 11.September 2001 beschäftigt das Thema Islamismus Politik, Medien und Öffentlichkeit. Wie entsteht eigentlich Islamismus, welche Gruppen gibt es, und sind alle Islamisten auch Terroristen? Diesen Fragen geht der Clip nach.
Jesus und die Ehebrecherin
Die Bibel ist immer noch eines der meist gelesenen Bücher der Welt. Sie erzählt Geschichten von Menschen, die etwas mit Gott erlebt haben.
Kinderrechte (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema Kinderrechte. Die UNO Kinderrechtskonvention ist ein wichtiger Bestandteil der Menschenrechte. Über 20 Jahre sind seit der Verabschiedung vergangen und doch gibt es immer noch viele Probleme. Aber was sind eigentlich Kinderrechte? Wo gibt es Probleme? Und was müsste getan werden um die Situation zu verbessern?
Klima-Archiv Eislabor
Eisbohrkerne aus der Antarktis sind eine Art Klimaarchiv. Sie geben Auskunft über den Gehalt von Treibhausgasen in der Atmosphäre vor Abertausenden von Jahren. Der Video-Clip entstand in Zusammenarbeit mit Meteorologe Prof. Dr. Stephan Borrmann, Professor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Chemie sowie dem Klimawissenschatftler Dr. Dirk Notz. Dieser leitet am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg seit 2008 die Forschungsgruppe „Meereis im Erdsystem“. (Stand Nov. 2019)
Klimafaktor CO2
Wie CO2 den Treibhauseffekt verursacht und wie man das in Experimenten nachweisen kann. Der Video-Clip entstand in Zusammenarbeit mit Meteorologe Prof. Dr. Stephan Borrmann, Professor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Chemie sowie dem Klimawissenschatftler Dr. Dirk Notz. Dieser leitet am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg seit 2008 die Forschungsgruppe „Meereis im Erdsystem“. (Stand Nov. 2019)Wie CO2 den Treibhauseffekt verursacht und wie man das in Experimenten nachweisen kann. Der Video-Clip entstand in Zusammenarbeit mit Meteorologe Prof. Dr. Stephan Borrmann, Professor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Chemie sowie dem Klimawissenschatftler Dr. Dirk Notz. Dieser leitet am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg seit 2008 die Forschungsgruppe „Meereis im Erdsystem“. (Stand Nov. 2019)
Klimafaktor Sonne
Die Erde bewegt sich in einer elliptischen Umlaufbahn um die Sonne, so dass es dem Abstand entsprechend zu zyklischen Schwankungen des Erdklimas kommt. Welchen Einfluss hat die Sonne auf den heutigen Klimawandel? Der Video-Clip entstand in Zusammenarbeit mit Meteorologe Prof. Dr. Stephan Borrmann, Professor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Chemie sowie dem Klimawissenschatftler Dr. Dirk Notz. Dieser leitet am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg seit 2008 die Forschungsgruppe „Meereis im Erdsystem“. (Stand Nov. 2019)Die Erde bewegt sich in einer elliptischen Umlaufbahn um die Sonne, so dass es dem Abstand entsprechend zu zyklischen Schwankungen des Erdklimas kommt. Welchen Einfluss hat die Sonne auf den heutigen Klimawandel? Der Video-Clip entstand in Zusammenarbeit mit Meteorologe Prof. Dr. Stephan Borrmann, Professor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Chemie sowie dem Klimawissenschatftler Dr. Dirk Notz. Dieser leitet am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg seit 2008 die Forschungsgruppe „Meereis im Erdsystem“. (Stand Nov. 2019)
Klimaneutral leben im Alltag
CO2 sparen – auch eine Frage des Konsums? Je nach Lebensstil kann der persönliche CO2-Fußabdruck sehr unterschiedlich sein. In welchen Bereichen entstehen besonders viele Treibhausgase? Und wie können wir klimafreundlicher konsumieren und weniger CO2 im Alltag verursachen?
Klimawandel (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema Klimawandel. Der weltweite Ausstoß von Kohlendioxid steigt trotz Wirtschafts- und Finanzkrise weiter an. Selbst Optimisten sind mittlerweile skeptisch, ob der Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur noch auf zwei Grad begrenzt werden kann. Diese Schwelle gilt Experten als gerade noch kalkulierbar. Erklärvideo zum Thema Klimawandel. Der weltweite Ausstoß von Kohlendioxid steigt trotz Wirtschafts- und Finanzkrise weiter an. Selbst Optimisten sind mittlerweile skeptisch, ob der Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur noch auf zwei Grad begrenzt werden kann. Diese Schwelle gilt Experten als gerade noch kalkulierbar.
Kugelstoßen
Eine der wichtigsten Disziplinen in der Leichtathletik ist das Kugelstoßen. Das Lehrvideo zeigt und erklärt die Technik des Kugelstoßens nach Phasen gegliedert. Die Bewegung wird von verschiedenen Perspektiven in Echtzeit sowie in Zeitlupe abgespielt und kommentiert.
Kunst in der Steinzeit
Zu einer der ersten figürlichen Darstellung des Menschen zählt die Venus vom Hohle Fels. Die sechs Zentimeter große Skulptur ist circa 40.000 Jahre alt. Homo sapiens verewigte aber auch Pferd, Wasservogel und Mammut in Kunstwerken.
Kunsterzieherbewegung (KUDIVI - Geschichte der Kunstpädagogik 02)
Herzlich Willkommen bei KUDIVI – Kunstdidaktik-Videos. Die Videos werden an der Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion der Universität Paderborn erstellt. Sie sollen einen Überblick über wichtige Themen der Kunstdidaktik und Kunstpädagogik geben und helfen, diese besser zu verstehen. Wir würden uns freuen, wenn die Lernvideos auf positive Resonanz stoßen und zu einem besseren Verständnis der Inhalte beitragen. Sie können und dürfen daher gerne zu Lehr-Lernzwecken an Universitäten, in Seminaren, in Schulen etc. weiterverwendet werden. Bei der Weiterverwendung der Videos muss die CC BY NC SA 3.0 Lizenz beachtet werden. Das bedeutet, das Video darf geteilt und bearbeitet werden, wenn folgende Bedingungen eingehalten werden: - angemessene Urheber- und Rechteangaben, - einen Link zur Lizenz, - Angabe, ob Änderungen vorgenommen wurden. Außerdem darf das Material nicht kommerziell genutzt werden. Bei Veränderung, Remixen oder anderweitiger Verwendung, müssen die entstandenen Beiträge unter derselben Lizenz wie das Original veröffentlicht werden. Ausführliche Informationen zum Gebrauch von Bildungsinhalten im Netz können auch noch einmal auf dem „Schummelzettel der Virtuellen PH“ auf dem Blog der Professur eingesehen werden (https://blogs.uni-paderborn.de/kunstdidaktik/files/2018/05/SchummelzettelPDF.pdf).
Künstliche Intelligenz
Was ist eine Künstliche Intelligenz? Wo begegnest du ihr?
Kunstunterricht im Nationalsozialismus (KUDIVI - Geschichte der Kunstpädagogik 04)
Herzlich Willkommen bei KUDIVI – Kunstdidaktik-Videos. Die Videos werden an der Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion der Universität Paderborn erstellt. Sie sollen einen Überblick über wichtige Themen der Kunstdidaktik und Kunstpädagogik geben und helfen, diese besser zu verstehen. Wir würden uns freuen, wenn die Lernvideos auf positive Resonanz stoßen und zu einem besseren Verständnis der Inhalte beitragen. Sie können und dürfen daher gerne zu Lehr-Lernzwecken an Universitäten, in Seminaren, in Schulen etc. weiterverwendet werden. Bei der Weiterverwendung der Videos muss die CC BY NC SA 3.0 Lizenz beachtet werden. Das bedeutet, das Video darf geteilt und bearbeitet werden, wenn folgende Bedingungen eingehalten werden: - angemessene Urheber- und Rechteangaben, - einen Link zur Lizenz, - Angabe, ob Änderungen vorgenommen wurden. Außerdem darf das Material nicht kommerziell genutzt werden. Bei Veränderung, Remixen oder anderweitiger Verwendung, müssen die entstandenen Beiträge unter derselben Lizenz wie das Original veröffentlicht werden. Ausführliche Informationen zum Gebrauch von Bildungsinhalten im Netz können auch noch einmal auf dem „Schummelzettel der Virtuellen PH“ auf dem Blog der Professur eingesehen werden (https://blogs.uni-paderborn.de/kunstdidaktik/files/2018/05/SchummelzettelPDF.pdf).
Kunstunterricht in der DDR (KUDIVI - Geschichte der Kunstpädagogik 05)
Herzlich Willkommen bei KUDIVI – Kunstdidaktik-Videos. Die Videos werden an der Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion der Universität Paderborn erstellt. Sie sollen einen Überblick über wichtige Themen der Kunstdidaktik und Kunstpädagogik geben und helfen, diese besser zu verstehen. Wir würden uns freuen, wenn die Lernvideos auf positive Resonanz stoßen und zu einem besseren Verständnis der Inhalte beitragen. Sie können und dürfen daher gerne zu Lehr-Lernzwecken an Universitäten, in Seminaren, in Schulen etc. weiterverwendet werden. Bei der Weiterverwendung der Videos muss die CC BY NC SA 3.0 Lizenz beachtet werden. Das bedeutet, das Video darf geteilt und bearbeitet werden, wenn folgende Bedingungen eingehalten werden: - angemessene Urheber- und Rechteangaben, - einen Link zur Lizenz, - Angabe, ob Änderungen vorgenommen wurden. Außerdem darf das Material nicht kommerziell genutzt werden. Bei Veränderung, Remixen oder anderweitiger Verwendung, müssen die entstandenen Beiträge unter derselben Lizenz wie das Original veröffentlicht werden. Ausführliche Informationen zum Gebrauch von Bildungsinhalten im Netz können auch noch einmal auf dem „Schummelzettel der Virtuellen PH“ auf dem Blog der Professur eingesehen werden (https://blogs.uni-paderborn.de/kunstdidaktik/files/2018/05/SchummelzettelPDF.pdf).
Kurz und verständlich Was passiert bei Diabetes
In diesem kurzem Animationsfilm geht es um den Jungen Max, welcher Diabetes Typ-1 Diagnostiziert bekommt. Konfrontiert mit der neuen Situation, soll der Film Diabetes kindgerecht darstellen und erläutern, um grade Kindern die Angst der Krankheit zu nehmen und ihr Umfeld zu sensibilisieren.
La hora en español
Vídeo para aprender a preguntar y decir la hora en español con ejemplos prácticos y actividades.
Lalibela: Monolithische Felsenkirchen
Achtes Weltwunder hat man die Kirchen von Lalibela genannt, die im 12. ‎und 13. Jahrhundert gebaut wurden. Pilger aus dem ganzen Land ‎kommen hierher. ‎
Landschaftsformen Europas
Landschaftsformen Europas erklärt
Langstreckenrekord im Vogelflug
Pfuhlschnepfen halten den Langstreckenrekord unter den Zugvögeln. Die seltenen und weltweit bedrohten Vögel reisen in kleinen Gruppen fast einmal rund um die Welt.
Lärm – Ursachen, Folgen und Lösungen
Ob Straßenverkehr, Nachbarn oder Luftverkehr: Drei von vier Menschen in Deutschland fühlen sich durch Lärm gestört oder belästigt. Wo überall Lärm entsteht, welche Folgen Lärm hat und wie wir ihn verringern können, erklärt unser Film.
Laufkippe
Bei der Kippe wird zwischen Schwebe-, Lauf- und Schwungkippe unterschieden. Dieses Element endet in der Stütze an der Reckstange und wird häufig als Anfangselement geturnt.
Leben in Frankfurt am Main im Mittelalter
Ab dem 14. Jahrhundert war Frankfurt am Main eine der Top-Adressen dieser Zeit. Anziehungspunkt der freien Reichsstadt waren die jährlichen Handelsmessen mit Waren aus aller Welt. Sie machten die Metropole zum "Kaufhaus der Deutschen".
Leichtathletik: Hangsprungtechnik im Weitsprung
Das Lehrvideo zeigt und erklärt die Hangsprungtechnik im Weitsprung. Dies ist eine von mehreren Techniken im Weitsprung.
Los verbos haber, estar y tener en español
Diferencia entre los verbos 'haber', 'estar' y 'tener' en español.
Magdeburg und der Dom
Im 10. Jahrhundert entstand unter Otto dem Großen in Magdeburg eine Klosterkirche. Nach einem Brand im Jahr 1207 begann man mit dem Bau des gotischen Doms. Während des Dreißigjährigen Krieges wurde die Stadt nahezu komplett zerstört - bis auf den Dom.
Massenmittelpunkt - Physik einfach erklärt
Hier lernst Du, den Schwerpunkt (Massenmittelpunkt) eines ausgedehnten Körpers experimentell und rechnerisch zu berechnen. Am Ende folgt ein kleines Beispiel.
Meere und Ozeane
Über 70% unserer Erde ist von Meeren und Ozeanen bedeckt: groß, voller Leben und geheimnisvoll. Sie sind Nahrungsquelle, Transportweg, Sauerstoffproduzent und vieles mehr. Aber das Meer ist in Gefahr: Überfischung, Plastikmüll, Übersäuerung, Artensterben. Wir müssen das Leben im Meer besser verstehen und nachhaltiger mit ihm umgehen. Denn unser Leben ist eng verbunden mit dem Meer. Wenn es krank ist, können wir nicht gesund bleiben.
Menschenrechte (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema Menschenrechte. Die Idee der Menschenrechte ist eine der wichtigsten Grundlagen des menschlichen Zusammenlebens. Gleichzeitig steht die Idee universeller Menschenrechte aber auch immer wieder im Zentrum heftiger Debatten und weltweit kommt es regelmäßig zu Menschenrechtsverletzungen. Aber was sind eigentlich Menschenrechte? Wer ist für ihren Schutz verantwortlich? Und gelten sie wirklich für alle Menschen? Erklärvideo zum Thema Menschenrechte. Die Idee der Menschenrechte ist eine der wichtigsten Grundlagen des menschlichen Zusammenlebens. Gleichzeitig steht die Idee universeller Menschenrechte aber auch immer wieder im Zentrum heftiger Debatten und weltweit kommt es regelmäßig zu Menschenrechtsverletzungen. Aber was sind eigentlich Menschenrechte? Wer ist für ihren Schutz verantwortlich? Und gelten sie wirklich für alle Menschen?
Metallbindung
In meinem Video erkläre ich die Metallbindung. Um diese besser zu verstehen, gehe ich zunächst auf die Edelgaskonfiguration bzw. den Edelgaszustand ein. Dann erkläre ich die eigentliche Metallbindung am Beispiel des Metalls Magnesium, was das Elektronengas ist, warum die Metalle Strom leiten und welche Elemente des Periodensystems zu den Metallen gehören.
Migration (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema Migration. Die Debatte um das Thema Migration kocht in regelmäßigen Abständen hoch. Die Auseinandersetzungen um Themen wie Kopftuch, Integration, Zwangsehen, Ehrenmorde, Ausländerkriminalität oder Überfremdung werden mit Teils hysterischem Unterton und selten sachlich geführt. Erklärvideo zum Thema Migration. Die Debatte um das Thema Migration kocht in regelmäßigen Abständen hoch. Die Auseinandersetzungen um Themen wie Kopftuch, Integration, Zwangsehen, Ehrenmorde, Ausländerkriminalität oder Überfremdung werden mit Teils hysterischem Unterton und selten sachlich geführt.
Mikrokredite
Erklärvideo zum Thema Mikrokredite. Im Jahr 2006 bekommt Mohammed Yunus mit seiner Grameen Bank den Friedensnobelpreis für die Idee des Mikrokredites. Am Anfang wurde der Mikrokredit als entwicklungspolitisches Instrument gefeiert, mittlerweile wird er aber auch häufig sehr kritisch gesehen. Erklärvideo zum Thema Mikrokredite. Im Jahr 2006 bekommt Mohammed Yunus mit seiner Grameen Bank den Friedensnobelpreis für die Idee des Mikrokredites. Am Anfang wurde der Mikrokredit als entwicklungspolitisches Instrument gefeiert, mittlerweile wird er aber auch häufig sehr kritisch gesehen.
Musische Erziehung (KUDIVI - Geschichte der Kunstpädagogik 06)
Herzlich Willkommen bei KUDIVI – Kunstdidaktik-Videos. Die Videos werden an der Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion der Universität Paderborn erstellt. Sie sollen einen Überblick über wichtige Themen der Kunstdidaktik und Kunstpädagogik geben und helfen, diese besser zu verstehen. Wir würden uns freuen, wenn die Lernvideos auf positive Resonanz stoßen und zu einem besseren Verständnis der Inhalte beitragen. Sie können und dürfen daher gerne zu Lehr-Lernzwecken an Universitäten, in Seminaren, in Schulen etc. weiterverwendet werden. Bei der Weiterverwendung der Videos muss die CC BY NC SA 3.0 Lizenz beachtet werden. Das bedeutet, das Video darf geteilt und bearbeitet werden, wenn folgende Bedingungen eingehalten werden: - angemessene Urheber- und Rechteangaben, - einen Link zur Lizenz, - Angabe, ob Änderungen vorgenommen wurden. Außerdem darf das Material nicht kommerziell genutzt werden. Bei Veränderung, Remixen oder anderweitiger Verwendung, müssen die entstandenen Beiträge unter derselben Lizenz wie das Original veröffentlicht werden. Ausführliche Informationen zum Gebrauch von Bildungsinhalten im Netz können auch noch einmal auf dem „Schummelzettel der Virtuellen PH“ auf dem Blog der Professur eingesehen werden (https://blogs.uni-paderborn.de/kunstdidaktik/files/2018/05/SchummelzettelPDF.pdf).
Mykorrhiza kinderleicht erklärt: Was Pilz und Pflanze verbindet
In unseren Besuchereinrichtungen läuft seit diesem Jahr ein neuer Kurzfilm zum Thema "Mykorrhiza: Was Pilz und Pflanze verbindet". Die Zusammenhänge im Ökosystem werden dabei kinderleicht erklärt.
Newtons Idee der Schwerkraft
Isaak Newton erkennt: Je schwerer ein Körper ist, umso stärker ist auch seine Anziehungskraft. So halten sich die Himmelskörper gegenseitig auf ihren Bahnen.
Notensystem
Wie funktioniert ein Notensystem?
Novemberpogrom 1938 | "Reichskristallnacht" | Nationalsozialismus
Das Video beinhaltet 1. Darstellung zum Novemberpogrom 1938, 2. drei Aufgaben hierzu, die Schüler_innen handschriftlich in ihrer Geschichtsmappe bearbeiten.
Oceans
About 70% of our planet is covered by oceans and seas: large, full of life and mysterious. They are a source of food, way of transportation, oxygen producer, and more. But the sea is in danger: overfishing, plastic waste, acidification, species extinction. We need to better understand the marine life and deal with it in a sustainable way, because our life is closely linked to the sea. If it is sick, we cannot stay healthy.
Olympioniken der Antike - berühmt und berüchtigt
Schon in der Antike waren die Athleten der Olympischen Spiele Superstars. Natürlich nur, wenn sie gewonnen hatten. Der Sieger erhielt den Lorbeerkranz und ewigen Ruhm.
Organe der EU
Organe der EU erklärt von Philipp Stangl
Países y nacionalidades en español
Presentación para aprender los países y la formación de las nacionalidades (gentilicios) en español.
Palenque: Ruinenstadt der Maya
Mitten im mexikanischen Urwald liegt die Maya-Ruinenstadt Palenque. Sie hatte ihre Blütezeit zwischen 600 und 800 nach Christus.‎‎
Perücken als sozialer Status
Unter europäischen Herrschern wird die so genannte Allonge-Perücke im 17. Jahrhundert zum Markenzeichen. Nicht nur der Adel, auch das Bürgertum eifert dem Trend nach. Über 100 Jahre sind sie das Erkennungszeichen für den sozialen Status eines Franzosen.
Present your favourite animal
Lernaufgabe: Present your favourite animal
Presente irregular en español
En este vídeo vemos algunos de los verbos irregulares en presente: los irregulares totales y los verbos con cambio vocálico.
Pritschen frontal
Das obere Zuspiel (auch Pritschen oder Pass genannt) kommt hauptsächlich beim Zuspiel zur Vorbereitung eines Angriffsschlags zum Einsatz und kann frontal, seitlich oder über den Kopf ausgeführt werden.
Pritschen seitlich schräg von vorne frontal
Der Spieler bewegt sich mit schnellen, kurzen Schritten zum Zuspielort. Jede Bewegung zum Ball, einschließlich der Körperdrehung, soll vor Ballberührung abgeschlossen sein. Der Spieler befindet sich bei der Ballberührung unter/ hinter dem Ball, in Schrittgrätschstellung. Die Füße sind etwa hüftbreit auseinander und einen halben bis ganzen Fuß nach vorne versetzt. Das Gewicht ruht mehr auf den Fußballen. Arme und Beine sind bei aufgerichtetem Rumpf gebeugt. Kurz vor der Ballberührung setzt eine Ganzkörperstreckung ein. Während der Streckbewegung, wird der Ball mitkörbchenförmiger Hand und gespreizter Fingerhaltung (Dau-men nach unten/ hinten) mit den oberen Fingergliedern federnd (Vorspannung der Finger) in Überstirnhöhe gespielt. Die Ganzkörperstreckung wird mehr oder weniger schnell beendet und der Spieler geht sofort in die Spielbereitschaftsstellung zurück. Die Ganzkörperstreckung ist umso ausgeprägter und zügiger, je weiter der Pass gespielt werden muss.
Rhythmik / Musik und Bewegung
Man hört Musik und schon reagiert der Körper...
Routenplaner aus der Römerzeit – die Tabula Peutingeriana
Die Römer begannen ab dem 3. Jahrhundert vor Christus ihr Reich mit einem Netz gepflasterter Straßen zu durchziehen. Sie dienten zunächst dem Militär; als Aufmarsch- und Versorgungswege bei der Vergrößerung und Sicherung des Weltreichs.
Sachsenburg Werla
Als Schutz gegen ungarische Reiterkrieger ließ der ostfränkische König Heinrich I. die Burg Werla Anfang des 10. Jahrhunderts zu einer Ringwallanlage ausbauen.
Sarah introduces herself and her family
Sarah lives in London. She is 40 years old. Geeignet für Spracheinsteiger.
Schmelzendes Eis in der Arktis
Forscher um den Wissenschaftler Dr. Dirk Notz haben ermittelt, dass für jede Tonne CO2-Ausstoß eine bestimmte große Fläche Meereis in der Arktis schmilzt. Die Animation zeigt, wieviel wir jährlich ausstoßen und welche Auswirkungen das auf das Arktis-Eis hat. Der Video-Clip entstand in Zusammenarbeit mit Meteorologe Prof. Dr. Stephan Borrmann, Professor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Chemie sowie dem Klimawissenschatftler Dr. Dirk Notz. Dieser leitet am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg seit 2008 die Forschungsgruppe „Meereis im Erdsystem“. (Stand Nov. 2019) Forscher um den Wissenschaftler Dr. Dirk Notz haben ermittelt, dass für jede Tonne CO2-Ausstoß eine bestimmte große Fläche Meereis in der Arktis schmilzt. Die Animation zeigt, wieviel wir jährlich ausstoßen und welche Auswirkungen das auf das Arktis-Eis hat. Der Video-Clip entstand in Zusammenarbeit mit Meteorologe Prof. Dr. Stephan Borrmann, Professor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Chemie sowie dem Klimawissenschatftler Dr. Dirk Notz. Dieser leitet am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg seit 2008 die Forschungsgruppe „Meereis im Erdsystem“. (Stand Nov. 2019)
Schwebebalken
Kür mit 3 Drehungen und 3 Ständen
Schwebebalken - Übung für Anfänger
Die Angst vor der schmalen Fläche des Balkens stellt für viele eine Herausforderung dar. Durch eine vorsichtige Hinführung lässt sich mit verschiedenen Balancierübungen und Abgängen vom Gerät schnell eine Anfängerübung kreieren.
Schwerkraft als Krümmung des Raumes
Das Weltall wird als ein flaches Raster dargestellt. Erde, Mond und Sonne dellen dieses Raster aufgrund ihrer Masse ein. Alle Himmelskörper müssen sich dann entlang der Vertiefungen bewegen. Ihre Fliehkraft wirkt jedoch dagegen.
Schwingen am Parallelbarren
Die Technik des Schwingens wird über das Erfassen der Vorschwung- und Rückschwungposition sowie der Schulterverlagerungen erlernt.
Selektion in Auschwitz
Ab Mai 1944 fuhren die Deportationszüge direkt in das Lager Auschwitz II. Die SS teilte dabei die Ankommenden in Kolonnen. Dann begann die sogenannte „Aussortierung“. Zuerst waren Frauen und Kinder an der Reihe.
Senfkorn und Sauerteig
Gleichnissgeschichten - by Simeon Wetzel, Dominik Wetzel
Smartphones (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema Smartphones und Nachhaltigkeit. Smartphones von Herstellern wie Apple, Samsung oder HTC gehören mittlerweile zu den wichtigsten Konsum- und Lifestylegütern. Gleichzeitig gibt es bei der Produktion eine ganze Reihe von Problemen, z.B. im Bereich des Arbeits- und Umweltschutzes. Erklärvideo zum Thema Smartphones und Nachhaltigkeit. Smartphones von Herstellern wie Apple, Samsung oder HTC gehören mittlerweile zu den wichtigsten Konsum- und Lifestylegütern. Gleichzeitig gibt es bei der Produktion eine ganze Reihe von Problemen, z.B. im Bereich des Arbeits- und Umweltschutzes.
So beeinflussen uns Cannabinoide
Nicht nur die Cannabispflanze enthält sie, auch unser Körper stellt Cannabinoide her und hat ein eigenes Cannabinoid-System. Es ist Teil unseres Nervensystems und beeinflusst so gut wie alle Körperfunktionen.
So entstehen Diamanten
Im Inneren der Erde verbanden sich Kohlenstoff-Atome unter enormen Druck und hohen Temperaturen zu einem festen Kristall-Gitter und zum härtesten Stoff in der Natur. Im Inneren der Erde verbanden sich Kohlenstoff-Atome unter enormen Druck und hohen Temperaturen zu einem festen Kristall-Gitter und zum härtesten Stoff in der Natur.
So funktionieren Geysire
Geysire sind ein Wunderwerk der Natur. Island ist berühmt für seine heiße Quellen. Warum plätschern viele heiße Quellen einfach vor sich hin und andere lassen das Wasser mehr oder weniger explosionsartig mit einer dampfenden Fontäne ab?
So funktionieren Klimamodelle
Wie generieren Klimaforscher ihre Prognosen? Das Video zeigt, wie die modernen Klimamodelle funktionieren. Der Video-Clip entstand in Zusammenarbeit mit Meteorologe Prof. Dr. Stephan Borrmann, Professor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Chemie sowie dem Klimawissenschatftler Dr. Dirk Notz. Dieser leitet am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg seit 2008 die Forschungsgruppe „Meereis im Erdsystem“. (Stand Nov. 2019) Wie generieren Klimaforscher ihre Prognosen? Das Video zeigt, wie die modernen Klimamodelle funktionieren. Der Video-Clip entstand in Zusammenarbeit mit Meteorologe Prof. Dr. Stephan Borrmann, Professor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Chemie sowie dem Klimawissenschatftler Dr. Dirk Notz. Dieser leitet am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg seit 2008 die Forschungsgruppe „Meereis im Erdsystem“. (Stand Nov. 2019)
So rechnet man Verliebte Zahlen - Grundschule
Dies ist ein Lernvideo für die Grundschule - ein Miniclip aus der Reihe Mathe-Übungsformate von Primartorium. Es zeigt an einem Beispiel, wie man das Übungsformat "Verliebte Zahlen" löst.
So rechnet man Zahlendreiecke - Grundschule
Dies ist ein Lernvideo für die Grundschule - ein Miniclip aus der Reihe Mathe-Übungsformate von Primartorium. Es zeigt an einem Beispiel, wie man das Übungsformat "Zahlendreiecke" löst.
So rechnet man Zahlenhäuschen - Grundschule
Dies ist ein Lernvideo für die Grundschule - ein Miniclip aus der Reihe Mathe-Übungsformate von Primartorium. Es zeigt an einem Beispiel, wie man das Übungsformat "Zahlenhäuschen" löst.
So rechnet man Zahlenhäuser - Grundschule
Dies ist ein Lernvideo für die Grundschule - ein Miniclip aus der Reihe Mathe-Übungsformate von Primartorium. Es zeigt an einem Beispiel, wie man das Übungsformat "Zahlenhäuser" löst.
So rechnet man Zahlenmauern - Grundschule
Dies ist ein Lernvideo für die Grundschule - ein Miniclip aus der Reihe Mathe-Übungsformate von Primartorium. Es zeigt an einem Beispiel, wie man das Übungsformat "Zahlenmauern" löst.
So rechnet man Zahlenräder - Grundschule
Dies ist ein Lernvideo für die Grundschule - ein Miniclip aus der Reihe Mathe-Übungsformate von Primartorium. Es zeigt an einem Beispiel, wie man das Übungsformat "Zahlenräder" löst.
So wichtig ist Insulin für unseren Zuckerhaushalt
Insulin ist das wichtigste Stoffwechselhormon im Körper. Es wird in der Bauchspeicheldrüse produziert und in die Blutbahnen abgegeben, die es zu allen anderen Zellen transportieren.
So wohnten die Berliner in der Kaiserzeit
Zum „Wilhelminischen Ring“ in Berlin gehörten um 1900 einfache Viertel wie Wedding, und bessere Gegenden wie Tiergarten. Geplant war, dass wohlhabende Bürger und Arbeiter Tür an Tür leben.
So wohnten die Menschen im antiken Rom
Im ersten Jahrhundert war Rom Sehnsuchtsort für viele, die von einem besseren Leben träumten. Doch für die meisten war der Alltag wenig glanzvoll. Etwa eine Million Menschen drängelten sich auf 13 Quadratkilometern Fläche.
So wurde das KZ Auschwitz gebaut
1940 verwandeln die Deutschen eine ehemalige Kaserne in das KZ Auschwitz. Doch dieses später so genannte „Stammlager“ ist nur der Anfang. 47 Nebenlager entstehen.
So wurde die Berliner Mauer gebaut
Am 13. August 1961 beginnt die DDR mit dem Bau der Berliner Mauer. Sie soll eine Flucht nach Westberlin unmöglich machen. In den folgenden Jahren wird die Mauer zur Hochsicherheitszone ausgebaut - und zur Todesfalle. 10.680 Tage lang ist Berlin geteilt.
Speere: älteste Waffen der Menschen?
300.000 Jahre alt sind die wohl ältesten Waffen der Menschheit. 1994 wurden im niedersächsischen Schöningen hölzerne Wurfspeere gefunden. Ihre Entdeckung hat die Sicht auf die Evolution des Menschen radikal verändert.
Speyer und sein Dom
Der im Jahr 1061 geweihte Dom in Speyer wurde zum Zentrum der Stadtentwicklung und ist heute die größte erhaltene romanische Kirche weltweit.
Sprachassistenten
Was sind Smart Speaker bzw. Sprachassistenten? Was können sie und wo lauern Gefahren?
Sprint: Tiefstart
Das Lehrvideo zeigt und erklärt die Technik des Tiefstarts aus dem Block nach Phasen gegliedert. Die Bewegung wird von verschiedenen Perspektiven in Echtzeit sowie in Zeitlupe abgespielt und kommentiert.
Sprunghocke über den Sprungtisch
Sprunghocke über den Sprungtisch mit Bewegungskommentaren aus dem Sportunterricht.
Standdribbling
Standdribbling im Basketball - Beispiel
STEM EXPLAINS THE WORLD!
Why does strawberry ice cream taste so delicious? What does our tongue have to do with a smartphone? And how big is our galaxy? The STEM subjects (Science, Technology, Engineering and Mathematics) help to understand the world. Our STEM image video is designed for a target group between 8 and 12 years. It shows how diverse STEM is and that it affects all areas of our lives.
Tagesdrehung der Erde und der Mondumlauf
Wie der Titel schon verrät, ein kurzes Filmchen über die Tagesdrehung der Erde und den Mondumlauf.
Technik für Kids: Wie baue ich eine Kartoffelbatterie
In unserem Do-It-Yourself Tutorial zeigt euch Michael Fährmann von der Wissenswerkstatt Friedrichshafen, wie ihr ganz einfach eine Kartoffelbatterie selber baut. Alles was ihr dazu braucht sind folgende Zutaten und unser Video-Tutorial: • 3 Kartoffeln • 3 Cent-Münzen • 3 Schrauben (oder Beilagscheiben) aus Zink • 4 an den Enden isolierte Kabel • 1 LED • ein Messer Wir wünschen viel Spaß beim Basteln!
Technik Passen Handball
Passen und Fangen sind Grundtechniken, auf die jeder Handballspieler angewiesen ist.
Teure Schnäppchen
Der Film “Teure Schnäppchen” zielt darauf, dass sich Schüler aktiv mit dem Thema negative Externalitäten auseinandersetzen und sich hierüber ein Verständnis für die Zusammenhänge erarbeiten, die im Film angesprochen werden.
Topische Zirkulation
Vertonte Präsentation mit der Erklärung der tropischen Zirkulation (Passatzirkulation, Passate) auf Mittelstufenniveau.
Tourismus und Nachhaltigkeit (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema Tourismus und Nachhaltigkeit Wer macht nicht gerne Urlaub in fremden Ländern, vielleicht in der Karibik? Der Tourismus ist für viele Entwicklungs- und Schwellenländer ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Gleichzeitig bringt er häufig einige Probleme mit sich, z.B. Umweltverschmutzung, Abhängigkeiten und kulturelle Verödung. Aber wie genau sind die Zusammenhänge im Tourismussektor- was sind Vor- und Nachteile? Und wie könnte ein nachhaltiger Tourismus aussehen? Erklärvideo zum Thema Tourismus und Nachhaltigkeit Wer macht nicht gerne Urlaub in fremden Ländern, vielleicht in der Karibik? Der Tourismus ist für viele Entwicklungs- und Schwellenländer ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Gleichzeitig bringt er häufig einige Probleme mit sich, z.B. Umweltverschmutzung, Abhängigkeiten und kulturelle Verödung. Aber wie genau sind die Zusammenhänge im Tourismussektor- was sind Vor- und Nachteile? Und wie könnte ein nachhaltiger Tourismus aussehen?
Treibhausgase - Internationale Abkommen & Berichterstattung
Der Klimawandel und seine Folgen kennen keine Ländergrenzen. Deshalb muss effektiver Klimaschutz global angegangen werden. Der UBA Erklärfilm beschreibt die wichtigsten internationalen Abkommen und wie Treibhausgas-Emissionen erfasst und berichtet werden. Die Ermittlung der nationalen Emissionen ist ein komplexer und aufwändiger Prozess. Doch nur auf Basis dieser Daten können klimaschützende Maßnahmen geplant und gezielt umgesetzt werden.
Tropfsteine als Indikatoren für Klimawandel
Tropfsteine verraten viel über Klimaveränderungen im Laufe der Erdgeschichte. An den feinen Steinstrukturen können Wissenschaftler ablesen, wie oft und wie viel es in den vergangenen Jahrtausenden geregnet hat.
Turmbau und Kriegführen
Gleichnissgeschichten - by Simeon Wetzel, Dominik Wetzel
Turnen: Felgaufschwung
Das Lehrvideo zeigt und erklärt die Technik des Felgaufschwungs (Hüftaufschwungs) nach Phasen gegliedert. Die Bewegung wird von verschiedenen Perspektiven in Echtzeit sowie in Zeitlupe abgespielt und kommentiert.
Turnen: Felgumschwung
Felgumschwung vorlings rückwärts: Das Lehrvideo zeigt und erklärt die Technik des Felgumschwungs nach Phasen gegliedert. Die Bewegung wird von verschiedenen Perspektiven in Echtzeit sowie in Zeitlupe abgespielt und kommentiert.
Turnen: Rad mit halber Drehung
Das Lehrvideo zeigt und erklärt die Turnübung das Rad. Das Rad ist eine der wichtigsten Übungen im Bodenturnen.
Unsere Erde: einzigartige Lebensbedingungen
Vor 14 Milliarden Jahren entstanden mit dem Urknall nach und nach Sonnen, Planeten, Galaxien und Sterne. Einzigartig: die Erde. Wasser, Wärme und der Schutzschild der Atmosphäre schaffen Bedingungen, die es im ganzen Universum wahrscheinlich nur einmal gibt.
Urheberrecht im Internet - Erklärfilm
Das mit dem Haus hab ich lange überlegt mit meinen Profs und einer Erzieherin, welches Beispiel am ehesten bei den jungen Erwachsenen das verdeutlicht. Letzendlich hatten wir uns für die Variante Haus entschieden, es ging hier eher um die symbolische Sache. Ich gehe hier auch eher aus von den wirklich einzelnen Leuten, wie Fotografen, Zeichner, usw, die wirklich darunter leiden, dass im Internet einfach alles geteilt wird und genommen wird und genutzt, als würde jemand z.B. einfach dein Haus mit benutzen. Vielleicht kann man sagen wars nicht ganz so glücklich gewählt, aber man lernt ja nie aus ;) Das hier ist meine Bachelor-Arbeit für meinen Abschluss in Kommunikationsdesign. Ich hatte, als ich den Film angefangen habe, keine Ahnung, wie man in After Effects animiert und mir während der Bearbeitungszeit alles erst aneignen müssen. Aber das Thema lag mir sehr am Herzen, da man immer wieder mit bekommt, wie viele einfach gar nichts darüber wissen, was es eigentlich bedeutet, wenn man Inhalte von Menschen verwendet, welche einem nicht gehören. Dieses Video ist noch sehr allgemein verfasst, da ich leider kein Rechtsbeistand und mir alles selbst durch Literatur angeeignet hatte. In Zukunft, wenn es die nötige Unterstützung gibt und Interesse besteht, würde ich die Serie fortsetzten und einzelne Inhalte des Gesetzes und Probleme im Internet genauer beleuchten. Danke für die Unterstützung bei meiner Arbeit von Freunden, Kollegen und meinen Dozenten! Nick Böcker ist hier unter dem Namen https://www.youtube.com/user/the5kyliner hier zu finden. Und Sandra Heinrich https://www.youtube.com/user/gegenlic... Beide sehr talentierte Sänger und Synchronsprecher!! Danke für eure Vertonung, die ist super geworden!!! Ich bin insgesamt sehr zufrieden. Im Nachhinein würde ich manches natürlich verbessern, da ich jetzt mehr Erfahrung habe. Aber dafür, dass es mein erster Film ist, bin ich doch ganz glücklich und ziemlich froh, dass ich die Prüfung bestanden habe. Manchmal lohnt es sich eben, ins kalte Wasser zu springen und einfach etwas auszuprobieren. Ich freue mich über jegliche Teilung des Videos im Internet, es sollen möglichst viele zumindest allgemein ein bisschen mehr über das Gesetz erfahren und auch, dass Recht gar nicht immer böse und trocken sein muss. Daher auch die bunte Bildsprache ;). Und wie es im Video steht, bitte immer mich als Urheber nennen (Vanessa Heuten oder Valeyla Sol) und nichts daran verändern! Verteilt darf es aber gerne werden. Die Inhalte, die ich mir erarbeitet habe sind von dem Stand September 2014, wo ich die Recherche betrieben habe. Ich habe versucht das Gesetz zu interpretieren und besser verständlich zu machen. Dabei hoffe ich natürlich, dass mir keine Fehler unterlaufen sind. Auch aus diesem Grund habe ich vorerst versucht, eher allgemein alles zu nennen, damit es keine Missverständnisse gibt. Würde mich natürlich freuen, wenn die Kampange ankommt und in Zukunft wirklich ausgebaut wird, da es mir am Herzen liegt (da ich selber Künstler bin) dass mit den Arbeiten und Werken von Menschen respektvoller umgegangen wird. Danke fürs Anschauen!!!
Uruk: erste Metropole der Weltgeschichte
Eine der ältesten bekannten Hochkulturen ist Uruk in Mesopotamien, dem heutigen Irak. Dort entstand im 4. Jahrtausend vor Christus die erste Großstadt der Weltgeschichte. Eine der ältesten bekannten Hochkulturen ist Uruk in Mesopotamien, dem heutigen Irak. Dort entstand im 4. Jahrtausend vor Christus die erste Großstadt der Weltgeschichte.
Vereinte Nationen (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema Vereinte Nationen. Klimawandel, Pandemien, Armut- Die Vereinten Nationen (UNO) beschäftigen sich nicht nur mit Krieg und Frieden. Dieser Clip erklärt die Entstehung, den Aufbau, die Arbeit und die Probleme der UNO.Erklärvideo zum Thema Vereinte Nationen. Klimawandel, Pandemien, Armut- Die Vereinten Nationen (UNO) beschäftigen sich nicht nur mit Krieg und Frieden. Dieser Clip erklärt die Entstehung, den Aufbau, die Arbeit und die Probleme der UNO.
Vernetzt Das Wood Wide Web
Stille Wälder sind tief… Im Waldboden verbirgt sich ein faszinierendes, komplexes Netzwerk aus Wurzeln. Es verbindet Bäume, Sträucher und Pilze miteinander. Über das Netzwerk werden Nährstoffe und Informationen ausgetauscht selbst über Speziesgrenzen hinweg.
Visuelle Kommunikation (KUDIVI - Geschichte der Kunstpädagogik 08)
Herzlich Willkommen bei KUDIVI – Kunstdidaktik-Videos. Die Videos werden an der Professur Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion der Universität Paderborn erstellt. Sie sollen einen Überblick über wichtige Themen der Kunstdidaktik und Kunstpädagogik geben und helfen, diese besser zu verstehen. Wir würden uns freuen, wenn die Lernvideos auf positive Resonanz stoßen und zu einem besseren Verständnis der Inhalte beitragen. Sie können und dürfen daher gerne zu Lehr-Lernzwecken an Universitäten, in Seminaren, in Schulen etc. weiterverwendet werden. Bei der Weiterverwendung der Videos muss die CC BY NC SA 3.0 Lizenz beachtet werden. Das bedeutet, das Video darf geteilt und bearbeitet werden, wenn folgende Bedingungen eingehalten werden: - angemessene Urheber- und Rechteangaben, - einen Link zur Lizenz, - Angabe, ob Änderungen vorgenommen wurden. Außerdem darf das Material nicht kommerziell genutzt werden. Bei Veränderung, Remixen oder anderweitiger Verwendung, müssen die entstandenen Beiträge unter derselben Lizenz wie das Original veröffentlicht werden. Ausführliche Informationen zum Gebrauch von Bildungsinhalten im Netz können auch noch einmal auf dem „Schummelzettel der Virtuellen PH“ auf dem Blog der Professur eingesehen werden (https://blogs.uni-paderborn.de/kunstdidaktik/files/2018/05/SchummelzettelPDF.pdf).
Vocabulario del cuerpo humano
Vocabulario del cuerpo humano en español
Volleyball: Angriffsschlag
Die vielversprechendste Methode, im Volleyball einen Punkt zu erzielen, ist ein gut durchgeführter Angriffsschlag. Das Lehrvideo zeigt und erklärt die Technik des Angriffsschlags nach Phasen gegliedert. Die Bewegung wird von verschiedenen Perspektiven in Echtzeit sowie in Zeitlupe abgespielt und kommentiert.
Volleyball: Aufstellung und Wechsel
Volleyball ist eine olympische Mannschaftssportart aus der Gruppe der Rückschlagspiele. Die Aufstellung der Mannschaft bestimmt die Rotationsfolge der Spieler auf dem Feld, die für die Dauer des jeweiligen Satzes gilt. Die Positionen werden von hinten rechts gegen den Uhrzeigersinn von 1 bis 6 nummeriert.
Volleyball: Pritschen
Stellen mit dem oberen Zuspiel (Pritschen) beim Volleyball: Das Lehrvideo zeigt und erklärt die Technik des Pritschens nach Phasen gegliedert. Die Bewegung wird von verschiedenen Perspektiven in Echtzeit sowie in Zeitlupe abgespielt und kommentiert.
Volleyball: Tennisaufschlag
Die gängigste Aufschlagtechnik beim Volleyball ist der Tennisaufschlag. Das Lehrvideo zeigt und erklärt die Technik des Tennisaufschlags nach Phasen gegliedert. Die Bewegung wird von verschiedenen Perspektiven in Echtzeit sowie in Zeitlupe abgespielt und kommentiert.
Voyager 2 und die Größe des Sonnensystems
1977 trat die NASA-Raumsonde Voyager 2 ihre Reise zu den Planeten unseres Sonnensystems an. Doch die Sonde liefert auch jenseits der Planeten noch Hinweise über das Sonnensystem.
Wahlen (Teil 1)
Der erste Teil des animierten Videos visualisiert und erläutert die die Grundfunktionen der Wahlhandlung sowie deren Bedeutung für die Demokratie. Neben zentralen Begrifflichkeiten wird die Bedeutung der Parteien für die friedliche Austragung von Interessenkonflikten innerhalb der demokratischer Gesellschaften erörtert.
Wahlen (Teil 2)
Im zweiten Teil des Videos werden wichtige Funktionen der Wahl erörtert. Der Fokus liegt dabei auf der Inklusion verschiedener Interessengruppen der Gesellschaft der Möglichkeit eines friedlichen Regierungswechsels (Alternanz). In diesem Zusammenhang wird die Rolle der Opposition nochmals verdeutlicht.
Warum das Hormon Leptin uns satt macht
Leptin ist sehr wichtig für die Regulierung unseres Körpergewichts. Sind die Fettzellen gut gefüllt, senden sie Leptin aus und signalisieren so: Sättigung ist erreicht!
Warum wir sprechen können
Schon die Neandertaler besaßen das Sprach-Gen FoxP2, das beim modernen Menschen für die Sprachentwicklung zuständig ist. War also der Höhlenmensch ähnlich sprachgewandt wie Homo sapiens?
Was heißt Bioethik?
Massentierhaltung, Sterbehilfe, Klonen, Gentechnik: All das sind schwierige Themen, die in Politik und Gesellschaft heiß diskutiert werden. Gibt es z.B. ein Recht auf Selbstbestimmung am Lebensende? Und welchen moralischen Status haben Tiere?
Was hilft gegen Viren?
Impfen kann gegen Viren helfen. Bei einer aktiven Impfung werden Teile der Viren gespritzt. Bei einer passiven Impfung werden Antikörper, die man im Labor gewonnen hat, eingeimpft.
Was ist Big Data - einfach und verständlich erklärt
Was steckt hinter BigData, wie funktioniert es und was bedeutet das? Einfach erklärt in einem Erklärfilm.
Was ist Datenschutz (Supportnet erklärt)
Datenschutz spielt im digitalen Leben eine wichtige Rolle. Bei Internet-Diensten, welche wir in Anspruch nehmen, hinterlassen wir in aller Regel auch private Daten.
Was ist ein Permafrostboden?
Etwa ein Viertel der nicht-vergletscherten Erde sind Permafrostgebiete. Ist der Boden dort permanent gefroren oder kann er wieder auftauen?
Was ist ein Stromatolith?
Stromatolithen sind Kalkablagerungen. Die Steine können bis zu 3,5 Milliarden Jahre alt sein. Lange waren sie nur als Fossilien bekannt, bis 1956 vor der Westküste Australiens eine „lebende“ Kolonie Stromatolithen entdeckt wurde.
Was ist eine Blockchain?
Eine Blockchain ist wie ein digitales Kassenbuch. Dieses befindet sich in Kopie auf zehntausenden Computern eines Netzwerks. Führt jemand eine Transaktion durch, erscheint diese auch in allen anderen Kassenbüchern.
Was ist Frieden?
Kann man Frieden machen? Wenn ja, wie? Darf man sich in die Konflikte anderer Länder und Gesellschaften einmischen? Aber auch umgekehrt: Gibt es nicht eine Verantwortung zu helfen, wenn wir sehen, dass Menschenrechte verletzt werden – egal wo? und was ist Frieden überhaupt? - Frieden – wünschen sich Menschen auf der ganzen Welt. Aber was verstehen sie eigentlich darunter? Bedeutet Frieden, dass kein Krieg ist? Darauf können sich vermutlich die Meisten einigen. Aber was ist der Unterschied zwischen Frieden und einem Waffenstillstand? Herrscht eigentlich in Deutschland Frieden? Wo fängt Frieden an und wo endet er? Fängt Frieden bei uns selbst an? Was Frieden ist, kann man ganz unterschiedlich verstehen. Aber warum ist das wichtig? Nun: je nachdem, was jemand unter Frieden versteht, ergeben sich unterschiedliche Wege ihn zu erreichen.
Was sind Bitcoins?
Wer die digitale Währung senden und empfangen will, braucht eine "Wallet", eine digitale Geldbörse. Jede Wallet hat einen privaten Schlüssel in Form eines Zahlencodes, der die Transaktionen automatisch kennzeichnet.
Was sind die Merkmale eines klassischen Märchens
Überblick über klassische Märchenmerkmale, gegliedert nach Einleitung, Hauptteil und Schluss. Für Stufe 5
Was sind Viren?
Viren haben keine eigene Zelle und keinen eigenen Stoffwechsel. Außerdem können Sie sich nicht ohne fremde Hilfe vermehren. Deshalb sind sie genau genommen auch keine Lebewesen. Wie vermehren sich Viren?
Was weiß dein Handy?
Was weiß dein Handy alles über dich?
Wasser (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema Wasser. Der Zugang zu sauberem Wasser ist ein Menschenrecht, die Halbierung der Menschen ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser eines der Milleniumsziele. Diese Wertschätzung in internationalen Abkommen hat Gründe. Der Wassersektor ist ausschlaggebend für eine ganze Reihe lebens- und entwicklungswichtiger Bereiche: Zum Beispiel den Landwirtschafts-, den Gesundheits- und manchmal sogar den Sicherheitssektor. Erklärvideo zum Thema Wasser. Der Zugang zu sauberem Wasser ist ein Menschenrecht, die Halbierung der Menschen ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser eines der Milleniumsziele. Diese Wertschätzung in internationalen Abkommen hat Gründe. Der Wassersektor ist ausschlaggebend für eine ganze Reihe lebens- und entwicklungswichtiger Bereiche: Zum Beispiel den Landwirtschafts-, den Gesundheits- und manchmal sogar den Sicherheitssektor.
Welthandel (WissensWerte)
Erklärvideo zum Thema Welthandel. Der weltweite Handel mit Waren und Dienstleistungen ist in den letzten Jahrzehnten rasant gewachsen. Aber wie ist dieses Welthandelssystem ausgestaltet? Und können Industrie- und Entwicklungsländer gleichermaßen profitieren? Erklärvideo zum Thema Welthandel. Der weltweite Handel mit Waren und Dienstleistungen ist in den letzten Jahrzehnten rasant gewachsen. Aber wie ist dieses Welthandelssystem ausgestaltet? Und können Industrie- und Entwicklungsländer gleichermaßen profitieren?
Wem gehört der deutsche Wald?
Rund ein Drittel Deutschlands ist von Wald bedeckt. Knapp die Hälfte der Waldfläche befindet sich in Privatbesitz, 29 Prozent im Eigentum der Länder, und rund 19 Prozent gehören Städten und Gemeinden. Etwa vier Prozent des Waldes sind Bundeseigentum.
Wer war eigentlich Ludwig van Beethoven
Ludwig van Beethoven war ein deutscher Komponist und Pianist.
Wer war Jesus Christus
Jesus Christus ist Gott und Mensch zugleich, ohne Einschränkung. Nach ihm richtet sich unsere Zeitrechnung. Warum er so wichtig ist, erkennen auch seine Freunde erst nach seiner Auferstehung.
Wie aus Flusswasser Trinkwasser wird
Bernd Heinz vom Wasserwerk Hengsen erklärt die Arbeitsschritte, wie aus dem Flusswasser der Ruhr Trinkwasser gewonnen wird. Dieser Prozess dauert drei bis vier Tage.
Wie bilden sich Regentropfen?
Wissenschaftler untersuchen die Rolle von Aerosolen und wie diese zur Wolken- und Regenbildung führen können. Die Mikropartikel dienen als Kondensationskeime, an denen sich Wasser niederschlägt.
Wie die Germanen gewohnt haben
Wie siedelten und wohnten die Germanen? Im 1. Jahrhundert vor Christus siedelten in ganz Europa nur etwa zweieinhalb Millionen Germanen. Kein Dorf hatte mehr als 200 Bewohner.
Wie die Römer Recht gesprochen haben
Im römischen Reich wurden entscheidende Grundsteine der Rechtsprechung gelegt. Prozesse im alten Rom liefen ähnlich ab wie heute.
Wie entstanden die Alpen?
Die Alpen sind das höchste Hochgebirge im Inneren Europas. Sie erstrecken sich in einem 1200 Kilometer langen und zwischen 150 und 250 Kilometer breiten Bogen vom Ligurischen Meer bis zum Pannonischen Becken.
Wie entstehen Fossilien?
Wie entstehen eigentlich Fossilien? Und warum entstehen sie an einigen Orten und an anderen wiederum nicht?
Wie entstehen Wendekreiswüsten?
Wenn am Äquator feuchtwarme Luft aufsteigt und abkühlt, kondensiert die Feuchtigkeit zu Wolken und es regnet. Sinkt sie wieder ab, erwärmt sich die Luft erneut und sorgt für extreme Trockenheit, Wendekreiswüsten entstehen.
Wie entsteht die Rotverschiebung?
Das Licht der Sterne verrät ihre Bewegung. Wenn sich eine Lichtquelle von uns entfernt, werden die Lichtwellen auseinandergezogen. Das Licht wird dadurch rötlicher. Diese Rotverschiebung verrät, dass und wie schnell sich die Lichtquelle von uns weg bewegen. Das Licht der Sterne verrät ihre Bewegung. Wenn sich eine Lichtquelle von uns entfernt, werden die Lichtwellen auseinandergezogen. Das Licht wird dadurch rötlicher. Diese Rotverschiebung verrät, dass und wie schnell sich die Lichtquelle von uns weg bewegen.
Wie Fasten den Stoffwechsel verändert
Beim Fasten nutzt unser Körper seine Reserven. Innerhalb von etwa zwölf Stunden nach der letzten Nahrungszufuhr stellt sich der Stoffwechsel um. Nach wenigen Tagen stammt circa 90 Prozent der gesamten benötigten Energie aus der Verbrennung von Fetten.
Wie funktionieren sichere Passwörter - einfach und verständlich erklärt
Wir erklären dir in 4 Minuten wie sichere Passwörter funktionieren und wie du ganz einfach selber ein sicheres Passwort für dich erstellst.
Wie funktioniert autonomes Fahren?
Autonomes Fahren - darunter stellt man sich Autos vor, die vollkommen selbstständig fahren. Diese Fahrzeuge könnten den Insassen an einem Ort absetzen und dann eigenständig einen Parkplatz suchen. Dort stehen sie auf Abruf zur Verfügung bis sie wieder eine Person abholen. Bis so ein autonomes Fahrzeug beim Händler steht, bedarf es noch Entwicklungsarbeit. Man unterscheidet fünf Entwicklungsstufen: Stufe 1 Fahrerassistenz: Fast alle Fahrzeuge, die heute unterwegs sind, gehören mindestens zu Stufe 1. Sie haben Fahrassistenzsysteme wie ABS oder ESP, die zur Fahrsicherheit den Fahrer im Ernstfall in der Steuerung des Fahrzeugs unterstützen. Stufe 2 teilautomatisiert: Fahrassistenzsysteme übernehmen zunehmend mehr Lenk- und Bremsaufgaben. Der Fahrer muss hier permanent alles überwachen. Das Fahrzeug kann selbst lenken und bremsen. Stufe 3 abhängige Automatisierung: Ab jetzt übernimmt das Fahrzeug. Es kann selbstständig fahren. Der Fahrer muss das System nicht mehr dauerhaft überwachen, muss nach Aufforderung aber jederzeit in der Lage sein, es zu übernehmen. Stufe 4 hochautomatisiert: Jetzt wird es interessant für das entspannte Fahren. Bei hochautomatisierten Fahrzeugen darf sich der Fahrer während der Fahrt auch anders beschäftigen - vor allem auf der Autobahn funktioniert das gut. Der Fahrer wird rechtzeitig informiert, bevor er das Steuer wieder übernehmen muss. Stufe 5 voll automatisiert: Das Auto braucht keinen Fahrer mehr. Auch in der Stadt sind diese Fahrzeuge autonom und können zum Beispiel als Taxi eigenständig fahren. Lenkrad und Pedale sind jetzt überflüssig.
Wie funktioniert die Bundestagswahl? Erst- und Zweitstimme
Bei Bundestagswahlen können die Wählerinnen und Wähler zwei Kreuze auf dem Stimmzettel machen. Mit der "Erststimme" wählt man einen Kandidaten oder eine Kandidatin aus seinem Wahlkreis. Von diesen Wahlkreisen gibt es in Deutschland insgesamt 299. In jedem davon leben im Durchschnitt 250.000 Menschen. In den einzelnen Wahlkreisen konkurrieren die Kandidaten um die Erststimmen der Wähler. Jede Partei darf einen aufstellen, aber auch unabhängige Kandidaturen sind möglich. Jeder Kandidat macht Werbung für sich und seine Partei, tourt durch den Bezirk und präsentiert Themen, die seiner Meinung nach für die Region und für seine Partei besonders wichtig sind. Wer die meisten Erststimmen in seinem Wahlkreis bekommt, erhält ein Direktmandat und kommt als Abgeordneter in den Bundestag. Alle anderen Kandidaten gehen leer aus. So kommen insgesamt 299 Abgeordnete in den Bundestag. Durch das Prinzip der Erststimme wird sicher gestellt, dass jede Region im Bundestag vertreten ist. Die "Zweitstimme" - sie ist trotz ihres Namens wichtiger als die Erststimme: Denn die Zweitstimme entscheidet über die Mehrheitsverhältnisse im Bundestag – also darüber, wie viele der insgesamt 598 Sitze im Bundestag jeweils einer Partei zustehen. Um die Zweitstimmen geht es auch bei den Hochrechnungen an den Wahlabenden. Vereinfacht gesagt: Hat eine Partei 40 Prozent der Zweitstimmen gewonnen, bekommt sie mindestens 40 Prozent der Sitze im Bundestag. Die Zweitstimmen zählen jedoch nur, wenn Parteien mindestens fünf Prozent aller Zweitstimmen oder drei Wahlkreise gewonnen haben. Wenn nicht, verfallen die Zweitstimmen. Mit der Zweitstimme entscheiden sich die Wähler nicht für eine Person, sondern für die Landesliste einer Partei. Auf dieser Liste stehen die Kandidaten, die eine Partei für das Bundesland nach Berlin schicken möchte. Dabei kommt es auf die Reihenfolge der Kandidaten auf der Liste an, denn die Parteien entsenden ihre Kandidaten im Verhältnis zu ihren gewonnenen Zweitstimmen nach Berlin. Wer oben steht, kommt eher dran. Bei der Sitzverteilung im Bundestag gilt dann folgendes: Zuerst werden die Plätze an die Direktkandidaten einer Partei vergeben. Dann folgen die Kandidaten von den Landeslisten. Vereinfacht gesagt, kommt die eine Hälfte der Abgeordneten also über die Erststimme in den Bundestag. Die Gesamtzahl der Sitze, die eine Partei im Bundestag erhält, wird dagegen durch die gewonnenen Zweitstimmen bestimmt.
Wie Funktioniert ein Zweitaktmotor
Ein Zweitaktmotor ist ein Hubkolbenmotor, der aus der Verbrennung von Kraftstoff mechanische Leistung erzielt. Zwei Takte ergeben einen Kreisprozess-Umlauf (360° Kurbelwellenumdrehung).
Wie funktioniert eine Feststoffbatterie?
Eine herkömmliche Lithium-Ionen-Batterie braucht einen flüssigen Elektrolyten, der brennbar ist. Die Feststoffzelle soll hingegen ohne einen flüssigen Elektrolyten funktionieren. Das senkt die Brandgefahr. Statt der entflammbaren Flüssigkeit wird zum Beispiel ein Glas-Keramik-Material getestet, durch das sich die Lithium-Ionen auch bewegen können. Leistungsstark und brandsicher könnte das die Autobatterie der Zukunft werden.
Wie funktioniert eine Lithium-Ionen-Batterie?
Eine Lithium-Ionen-Batterie ist aus einer Kathode, dem Plus-Pol und einer Anode, dem Minus-Pol aufgebaut. Die Trennschicht in der Mitte verhindert, dass es zu einem Kurzschluss kommt.
Wie funktioniert eine Lithium-Schwefel-Batterie?
Bei der Lithium-Schwefel-Batterie besteht die Kathode aus Kohle und Schwefel und die Anode aus Lithium-Metall. Im Betrieb wandern die Lithium-Ionen zur Kathode und reagieren dort mit dem Schwefel.
Wie ist ein Auge aufgebaut?
Wie sehen wir? Der Aufbau des Auges: von der durchsichtigen Hornhaut bis zur Netzhaut.
Wie kam die Katze zum Menschen?
Im alten Ägypten wurde die Urahnin der Hauskatze verehrt und zur Gefährtin der Menschen. Aus dem Reich der Pharaonen gelangten die ersten zahmen Exemplare wahrscheinlich mit römischen Soldaten ins heutige Europa.
Wie Neuseeland entstanden ist
Neuseeland war nicht immer ein Inselreich. Es gehörte bis vor 200 Millionen Jahren zum Urkontinent Pangäa, der in die Kontinente Gondwana und Laurasien zerfiel.
Wie wir am Tag und in der Nacht sehen I Adaptation und Wahrnehmung
Tag und Nacht, Juni und Dezember: Das Auge bewältigt eine enorme Bandbreite an Lichtintensitäten. Damit wir zuverlässig sehen, reguliert es nicht nur die einfallende Lichtmenge, es nutzt auch spezialisierte Sinneszellen je nach Helligkeit.
Wie wir Farben sehen I Wahrnehmung
Die Welt in allen Farben sehen -- das ermöglichen spezialisierte Lichtsinneszellen der Netzhaut, die Zapfen. Es gibt drei verschiedene Arten, die Licht unterschiedlicher Wellenlänge rezipieren. Doch die Buntheit der Welt schafft erst das Gehirn.
Willkommen bei Facebook!
Ein Film von Alexander Lehmann.
Woher kommt das Gold?
Einer der wissenschaftlichen Entstehungstheorien der Erde zufolge entstanden die Planeten in grauer Vorzeit durch die Kollision von Milliarden kleiner Himmelskörper - mit dem Element Gold als ein Bestandteil im Baumaterial der Galaxien.
Woher kommt unser Trinkwasser?
Das Trinkwasser in Deutschland wird aus Grundwasser, Oberflächenwasser und Quellwasser gewonnen. Je nach Region ist die Zusammensetzung unterschiedlich.
Wohnen im Schloss Versailles
Im Zentrum von Schloss Versailles lebte der König mit seiner Familie. Je näher man an seinen Räumlichkeiten wohnte, desto besser war die eigene Stellung bei Hof.
Woran glaubten die Germanen?
Die Germanen hatten eine Vielzahl von Gottheiten. In der Frühzeit verehrten sie die so genannten Pfahlgötter. Einfache Holzidole, geschnitzt aus langen Astgabeln. Daneben gab es aber auch Götter mit berühmten Namen.
Y-Chromosom und der Stammbaum des Menschen
Das Y-Chromosom wird - nahezu unverändert - immer direkt vom Vater auf den Sohn übertragen. Entsteht eine Mutation, wird diese an alle folgenden Generationen weitergegeben. Textfassung: Das Y-Chromosom wird - nahezu unverändert - immer direkt vom Vater auf den Sohn übertragen. Entsteht eine Mutation, wird diese an alle folgenden Generationen weitergegeben. Forscher können so anhand der Abfolge der Mutationen einen Stammbaum erstellen. Alle Männer weltweit lassen sich auf einen gemeinsamen Vorfahren zurückführen.
Y-Chromosom und Wanderwege des Menschen
Alle Männer, die einst aus Afrika auswanderten, haben die gleiche Mutation auf dem Y-Chromosom. Mit der Zeit traten weitere Mutationen auf, die heute noch nachgewiesen werden können.
Zahlen und Fakten: Globalisierung - Ökologische Probleme
Zwischen 1950 und 2015 stieg die weltweite Bevölkerungszahl von 2,5 Mrd. auf 7,3 Mrd. - bis 2050 wird sogar ein Anstieg auf 9,7 Mrd. Menschen erwartet. Immer mehr Menschen nehmen immer größere Ressourcen in Anspruch. So ist z.B. der weltweite Primärenergieverbrauch von 1970 bis 2014 um 163 Prozent gestiegen. Der Film zeigt mit Daten aus dem Angebot Zahlen und Fakten: Globalisierung, wie stark ökologische Probleme weltweit ausgeprägt sind. So gehören alle Jahre von 2001 bis 2015 zu den wärmsten der letzten 150 Jahre. Auch die Themen "Waldverlust", "Biokapazität" und "ökologischer Fußabdruck" greift der Film auf.
„Dur- und Moll-Tonarten leicht gemerkt“
Die 13 Dur- und 13 Moll-Tonarten sich einzuprägen, kann ganz einfach sein. Man muss nur wissen wie. Dieses Erklärvideo gibt dazu Tipps und Anregungen.
  •   ein Projekt von DiLer
      digitale-lernumgebung.de
  •   Ansprechpartner für Bildungseinrichtungen
      Mirko Sigloch
      Alemannenschule Wutöschingen
      +49 7746 92857 0
      Esta dirección de correo electrónico está siendo protegida contra los robots de spam. Necesita tener JavaScript habilitado para poder verlo.
  •   digitale-lernumgebung.de
      Bertolt-Brurtwevecht-Allee 24
      01309 Dresden
      Germany
      +49 351 418 99231 68
      Esta dirección de correo electrónico está siendo protegida contra los robots de spam. Necesita tener JavaScript habilitado para poder verlo.

Service

Partidarios